Commerzbank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check Commerzbank: Aufwärtstrend in Gefahr

Durch den gestrigen Kursrutsch hat sich das Chartbild des DAX-Highflyers Commerzbank nun wieder eingetrübt. Mittlerweile ist der seit Sommer intakte Aufwärtstrend gefährdet.

Nach der gestrigen Razzia bei der Commerzbank ging es mit dem DAX-Titel in den Keller. Dabei rutschte der Aktienkurs unter die Unterstützung bei 10,40 Euro. Wird diese nicht in Kürze wieder zurückerobert, dürfte es zu einem erneuten Test des seit Sommer intakten Aufwärtstrends kommen. Sollte es zum Bruch kommen, könnte es auch rasch bis auf die10-Euro-Marke bergab gehen. Bleibt der Aufwärtstrend intakt, winken hingegen rasch wieder Notierungen oberhalb der 11-Euro-Marke.

Hoch bewertet

Aus charttechnischer Sicht sieht es für die Commerzbank-Aktie aktuell (noch) gut aus. Fundamental betrachtet ist der DAX-Konzern allerdings bereits sehr ambitioniert bewertet. Wer bereits investiert ist, kann mit engem Stopp dabeibleiben. Noch nicht investierte Anleger sollten eher auf andere Finanztitel setzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Zweistellige Kurse? Na klar!

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen und der Linke Jean-Luc Mélenchon in der Stichwahl um die französische Präsidentschaft: Das war das Horrorszenario für die Märkte, denn beide halten wenig vom Euro und der EU. Doch die Franzosen haben in der Vorwahl den wirtschaftsliberalen Emmanuel Macron als … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank auf Kurs: Alles für das Wachstum

Im Niedrigzinsumfeld ist das Privatkundengeschäft nur profitabel zu betreiben, wenn die Auslastung der nötigen Infrastruktur hoch ist. Im Gegensatz zur Konkurrenz hat die Commerzbank das frühzeitig erkannt und setzt voll auf Wachstum. Bis 2020 sollen zwei Millionen Neukunden im Kerngeschäft … mehr