Manz
- Michel Doepke - Volontär

Update: Chance Gigafactory für Manz – Depotaufnahme!

Manz profitiert vom Megatrend der Elektromobilität. Mit den Halbjahreszahlen konnte das Unternehmen die Anleger noch nicht ganz überzeugen, doch die Basis für ein besseres zweites Halbjahr ist mit dem Großauftrag aus China gelegt. Vom Gesamtwert von 263 Millionen Euro wird ein Großteil noch 2017 umsatz- und ertragswirksam. Die Aktie hat erfolgreich einen Boden ausgebildet und mit einem Kurssprung von über acht Prozent ein starkes Kaufsignal generiert.

Für zusätzlichen Schwung sorgt indes eine frische Kaufempfehlung aus dem Hause Montega. Die Experten raten weiter zum Kauf des deutschen Nebenwertes und erhöhen das Kursziel von 46 auf 55 Euro. Die Neuausrichtung des Konzerns werde weiter vorangetrieben. Im Fokus stehe dabei die Reduzierung des Klumpenrisikos durch einzelne Großaufträge. Die Experten sind der Meinung, dass die Umsatz- und Ergebnispotenziale bei Weitem nicht eingepreist sind.

Neuaufnahme im Hot Stock Report

Dank des generierten Kaufsignals nimmt die Manz-Aktie nun Kurs in Richtung der psychologisch wichtigen 40 Euro Marke. Gelingt es auch diesen Widerstand aus dem Weg zu räumen, winken Anschlussgewinne bis zum bisherigen Jahreshoch bei 43,81 Euro.

Der AKTIONÄR Hot Stock Report hat den aussichtsreichen Nebenwert in das Musterdepot 2030 aufgenommen und setzt auf die Fortsetzung der dynamischen Aufwärtsbewegung. Weitere exklusive Details zu Manz und Neuigkeiten zu Small-Caps und Bitcoin lesen Sie im Hot Stock Report – hier einfach per Probeabo (gerade 60 % günstiger) testen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Elektroauto total: Aktien für 2026

Im Jahr 2017 mit Schlaghosen und einem lauten Kassettenrekorder auf der Schulter auf eine Party gehen, das ist wie im Jahr 2026 mit einem Verbrennungsmotor durch die Stadt zu knattern. Kann man machen, aber man fällt auf – denn in neun Jahren werden nur noch Autos mit sauberem und leisem … mehr