Cancom
- Maximilian Völkl

Cancom: Vorstand lässt Taten folgen

Am Freitagmorgen profitiert die Aktie des IT- und Cloud-Computing-Spezialisten Cancom von einer Übernahme. Das Management des TecDAX-Konzerns lässt seinen Worten damit Taten folgen. Mit der Akquisition soll der Grundstein für den Markteintritt in den USA gelegt werden.

Cancom-Vorstandschef Klaus Weinmann hatte bereits Anfang des Monats angekündigt, dass sein Konzern nach der Pironet-Übernahme nachlegen wird. Nun ist es soweit. Bei dem neuen Akquisitionsobjekt handelt es sich um das Cloud-Unternehmen HPM Networks. Dieser Schritt dürfte durchaus sinnvoll sein, um Fuß im wichtigen amerikanischen Markt zu fassen. Außerdem scheint der Kaufpreis von neun Millionen Dollar plus einer Earn-Out-Komponente, einer Erfolgsklausel zur Bindung des Top-Managements, nicht sonderlich hoch zu sein.

Musterchart

Der Aufwärtstrend beim TecDAX-Highflyer Cancom ist nach wie vor intakt. Gelingt der Sprung über das zu Beginn der Woche aufgestellte Allzeithoch, wird neues Potenzial freigesetzt. DER AKTIONÄR spekuliert im Derivate-Musterdepotauf weiter steigende Kurse.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Top-Gewinner Cancom: Die Bullen sind zurück

Die Aktie des IT-Dienstleisters Cancom setzt sich zur Wochenmitte mit einem zweistelligen Kursplus an die Spitze des TecDAX. Grund dafür sind optimistische Aussagen vom Management sowie gute Fundamentaldaten. Das positive Sentiment dürfte den engagierten Shortsellern bei Cancom nicht gefallen – … mehr
| David Vagenknecht | 0 Kommentare

Cancom nach Zahlen: Das raten die Analysten

Den TecDAX-Titel haben nach den Quartalszahlen weitere Analysten unter die Lupe genommen. Nach der Baader Bank legen jetzt auch die Privatbank Berenberg sowie das Analysehaus Warburg Research negative Studien nach. Das Papier bleibt volatil, schlägt sich aber in einem schwachen Gesamtmarkt wacker. mehr