Cancom
- Jochen Kauper - Redakteur

Cancom-Aktie: Schwache Tage zum Einstieg nutzen!

Cancom, Tuer, 20130418

Gewohnt souverän präsentierte Cancom-Vorstand Klaus Weinmann auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt. Weinmann hat auch guten Grund für seinen Optimismus. Immer mehr Kunden setzen auf Cloud-Lösungen, der Anteil am Gesamtumsatz wird weiter steigen. Für Cancom ein gutes Geschäft. Schließlich fährt Weinmann mit seinem Team in diesem Geschäftsfeld weitaus höhere Margen als im traditionellen IT-Geschäft ein.

Tendenz weiter steigend

2014 wird der Umsatz auf 806 Millionen Euro klettern. Das EBITDA wird bei 53 Millionen Euro erwartet. Hervorzuheben ist vor allem die Entwicklung der EBITDA-Marge in den letzten Jahren. Im Vergleich zu Konkurrenten wie Bechtle oder Computacenter hat Cancom die Margen peu a peu nach oben geschraubt. Durch die starke Positionierung im Cloud-Geschäft ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erricht.

 

40 Euro möglich

Somit hat auch die Aktie von Cancom weiter Luft nach oben. Zwar ist das Papier nach der letzten Korrektur von 26 auf knapp 35 Euro geklettert, dennoch:40 Euro bis zum Jahreswechsel sind durchaus im Rahmen. Ohnehin wird die Aktie dann eine Verschnaufpause einlegen müssen. Bei 40 Euro wartet ein hartnäckiger Widerstand, an dem die Aktie in den letzten Monaten mehrfach gescheitert ist. Fazit: An schwachen Tagen einsammeln.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Akionärsbrief: Cancom bietet auch Übernahmefantasie

Der Aktionärsbrief erklärt, im zweiten Quartal des laufenden Jahres haben Investitionen in Hardware die Gewinnspanne der Cloud-Sparte von Cancom auf weniger als 20 Prozent gedrückt (Cloud bedeutet, Rechnerkapazitäten über ein Netzwerk bereitzustellen). Daraufhin sank der Aktienkurs deutlich. Im … mehr