C.A.T. oil
- Marion Schlegel - Redakteurin

C.A.T. Oil: Ausblick erhöht – Aktie eilt in Richtung neuer Hochs

Noch am Donnerstag war die Aktie von C.A.T. Oil deutlich eingebrochen, konnte sich bis zum Handelsende von ihren Verlusten größtenteils wieder erholen. Am Freitag wird die Aktie vorbörslich erneut deutlich im Plus gehandelt. Bei Lang & Schwarz notiert C.A.T. Oil 1,4 Prozent im Plus.

Starke Zahlen

Grund für das jüngste Plus waren starke 9-Monatszahlen, die das SDAX-Unternehmen am Freitag gemeldet hat. C.A.T. Oil hat in den ersten neun Monaten 2013 seinen Umsatz um mehr als 30 Prozent auf 323 Millionen Euro und sein EBITDA um fast 50 Prozent auf 86,0 Millionen Euro gesteigert. Die EBITDA-Marge erhöhte sich im 9-Monatszeitraum auf 26,6 Prozent und damit um 2,7 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr.

Zudem hat C.A.T. Oil sein Expansionsprogramm für 2013 erfolgreich umgesetzt: Seit Ende 2012 wurden die operativen Kapazitäten im Sidetracking um 30 Prozent und im Fracturing um zehn Prozent erweitert. Vor dem Hintergrund der exzellenten Ergebnisse der ersten neun Monate und der anhaltend dynamischen Entwicklung im vierten Quartal hebt C.A.T. oil seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2013 an. Das Unternehmen erwartet nun Umsatzerlöse zwischen 420 und 430 Millionen Euro, nach zuvor 405 bis 425 Millionen Euro. Zudem wurde der EBITDA-Ausblick auf 105 bis 110 Millionen Euro, nach bisher 95 bis 105 Millionen Euro angehoben.

Vorstand zeigt sich begeistert

Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender der C.A.T. oil AG, sagte: "In den ersten neun Monaten haben wir das beste Ergebnis unserer Firmengeschichte erzielt und unsere Ziele klar übertroffen. Insbesondere die hervorragende Leistung im dritten Quartal spricht für sich selbst. Wir sind auf dem besten Weg, auch im vierten Quartal sehr gute operative und finanzielle Ergebnisse zu liefern. Darüber hinaus ist das kürzlich bekanntgegebene Investitionsprogramm für 2014 bis 2016 ein klarer Beweis für unser Vertrauen in das Wachstumspotenzial unseres Unternehmens in den kommenden Jahren."

Gewinne laufen lassen

Die jüngste Korrektur reichte exakt bis zum seit Oktober ausgebildeten kurzfristigen Aufwärtstrend, der erfolgreich verteidigt wurde. Von hier aus ging es am Donnerstag-Nachmittag bereits wieder deutlich nach oben. Das positive charttechnische Bild bleibt also bestehen. Anleger lassen ihre Gewinne mit einem Stopp bei 18,20 Euro weiter laufen.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Paukenschlag bei C.A.T. Oil - Vorstand schmeißt hin

Der Vorstand der C.A.T. Oil AG gibt sich im Übernahmepoker um den Ölfeld-Dienstleister geschlagen. Mit Anna Brinkmann tritt ein Vorstandsmitglied sofort zurück, wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte. Für die anderen drei ist am 31. März 2015 Schluss. Der Übernahme durch das Finanzvehikel … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

C.A.T. Oil: Free Lunch oder Betrug?

Die Aktie von C.A.T. Oil gerät am Montagvormittag unter Druck. Mit Kursen unter 14 Euro notiert sie deutlich unter den 15,23 Euro, die Joma für den Ölfelddienstleister bietet. Der Vorstand von C.A.T. Oil ist am Freitagabend von AB PCO, einem Beteiligungsvehikel der Vorständin Anna Brinkmann, … mehr