C.A.T. oil
- Werner Sperber - Redakteur

C.A.T. Oil: Eine Wette auf Russland; Börsenwelt Presseschau IV

Die Experten der Euro am Sonntag erinnern an die von den Anlegern hervorragend aufgenommenen Pläne von Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender von C.A.T. Oil. Demnach sollen bis zum Jahr 2016 rund 300 Millionen Euro in den Ausbau des Kerngeschäfts investiert werden, also in die Dienstleistungen für die Öl- und Gasindustrie. Die Förderkapazitäten sollen mit neuen Anlagen zum sogenannten High Class Drilling, zum Sidetracking und auch zum Fracking um 170 Prozent, 50 Prozent und 30 Prozent erhöht werden. Die Zahlen für das dritte Quartal 2013 sowie die leicht angehobenen Ziele für das Gesamtjahr 2013 sorgten für einen weiteren Kursschub. Ende Februar gab Kastner einen Rekord-Auftragsbestand von 754 Millionen Euro bekannt. Dennoch sinkt der Aktienkurs seit Januar 2014, denn C.A.T. Oil macht seine Geschäfte in Kasachstan und in Russland. Anleger befürchten stark negative Auswirkungen auf C.A.T. Oil durch Sanktionen gegen Russland sowie den Wechselkurs des Russischen Rubels. Wenn sich diese Unsicherheiten positiv für Russland und damit auch C.A.T. Oil auflösen, dürfte sich der Aktienkurs schnell erholen. Das Kursziel beträgt 23,50 Euro und der Stop-Loss sollte bei 10,40 Euro gesetzt werden.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)


295% mit E.on-Inliner/ 350% mit Vestas Wind/ 395% mit Pacira Pharma
DIE HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Paukenschlag bei C.A.T. Oil - Vorstand schmeißt hin

Der Vorstand der C.A.T. Oil AG gibt sich im Übernahmepoker um den Ölfeld-Dienstleister geschlagen. Mit Anna Brinkmann tritt ein Vorstandsmitglied sofort zurück, wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte. Für die anderen drei ist am 31. März 2015 Schluss. Der Übernahme durch das Finanzvehikel … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

C.A.T. Oil: Free Lunch oder Betrug?

Die Aktie von C.A.T. Oil gerät am Montagvormittag unter Druck. Mit Kursen unter 14 Euro notiert sie deutlich unter den 15,23 Euro, die Joma für den Ölfelddienstleister bietet. Der Vorstand von C.A.T. Oil ist am Freitagabend von AB PCO, einem Beteiligungsvehikel der Vorständin Anna Brinkmann, … mehr