Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

BVB-Aktie: Jetzt kaufen!?

Gute Nachrichten für den BVB. Ilkay Gündogan erwägt nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" nun doch einen Verbleib bei Borussia Dortmund. Dies sei "ganz klar wieder eine Option", sagte Ilhan Gündogan, der Manager des Profis, der "SZ". "Es spricht ja einiges dafür, dass Ilkay es in einem gewohnten, angenehmen Umfeld leichter fällt, wieder auf sein altes Niveau zu kommen", so der Onkel des Spielers weiter. Ilkay Gündogan hatte im April angekündigt, seinen bis 2016 laufenden Vertrag beim BVB nicht verlängern und den Club vorzeitig verlassen zu wollen. Der FC Bayern hatte Interesse signalisiert, die Parteien wurden sich aber nicht handelseinig. Auch die Hoffnungen auf ein Engagement beim FC Barcelona erfüllten sich bisher nicht.

Tuchels Pläne

Deshalb rückt nun wieder eine Verlängerung des Kontraktes mit Dortmund in den Fokus. Mit Thomas Tuchel, dem Nachfolger von Jürgen Klopp als Trainer bei Borussia Dortmund, habe Ilkay Gündogan bereits Kontakt aufgenommen. Tuchels Pläne mit Borussia Dortmund seien so spannend, dass "Ilkay sich jetzt Gedanken macht", sagte sein Manager. Auch Borussia Dortmund kann sich eine Weiterbeschäftigung des Spielers offenbar vorstellen. Er sehe inzwischen "eine gewisse Wahrscheinlichkeit", dass Ilkay Gündogan seinen Vertrag verlängern werde, teilte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke mit.

 

Spekulative Beimischung
DER AKTIONÄR ist jedoch davon überzeugt, dass Borussia Dortmund in der kommenden Saison unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel wieder zu alter Stärke finden wird. Ein Platz unter den ersten Vier sollte auf jeden Fall drin sein. Die Börsenbewertung von derzeit knapp 320 Millionen Euro ist deutlich zu niedrig. Ähnlich sioeht das auch Analyst Marcus Silbe von Oddo Seydler. Sein Kursziel lautet weiterhin fünf Euro. Die Aktie des Fußballvereins sei unterbewertet, benötige aber eine neue Wachstumsstory, schrieb Silbe. Der Kurs habe in den vergangenen drei Jahren den Sommer über zugelegt, weshalb es beim Kaufvotum bleibe.

 

Die Aktie befindet sich derzeit in einer stärkeren Widerstandszone. Wird der Abwärtstrend bie knapp 3,60 Euro nach oben geknackt, ergibt sich wieder Potenzial für das Papier.  Die BVB-Aktie eignet sich auf dem aktuellen Kursniveau nicht nur für Fußballfans als Depotbeimischung.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Darum wird die BVB-Aktie steigen…

Eine sehr durchwachsene Saison ist zu Ende gegangen. Nicht oft konnte der BVB seine Anhänger überzeugen. Dennoch: Was bleibt, ist die Tatsache, dass sich der BVB für die lukrative Champions League qualifiziert hat. Jetzt gilt es schnellstmöglich die Weichen für die kommende Bundesliga-Saison zu … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: BVB vor Comeback?

Der DAX notiert zwar höher als am Vormittag, aber immer noch deutlich im Minus. Doch nicht alles fällt heute an der Börse. Die BVB-Aktie hat sich zum Wochenauftakt im schwachen Marktumfeld behauptet - vor allem der Neuzugang vom FC Chelsea, Michy Batshuayi, lässt die Aktionäre ein wenig aufatmen. mehr