Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

Borussia Dortmund im Höhenflug – Aktie steigt

Der fünfte Spieltag der Fußball-Bundesliga wird mit der Partie von Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg am Freitag um 20.30 Uhr im Signal Iduna Park eröffnet.Nach drei deutlichen Siegen über Warschau (6:0), Darmstadt (6:0) und Wolfsburg (5:1) ist der neuformierte BVB-Kader auf bestem Weg zu einer schlagkräftigen Einheit. Seit 23 Bundesliga-Heimspielen ist das Team von Trainer Thomas Tuchel ungeschlagen. Bleibt das auch gegen Freiburg so, wird der Vereinsrekord aus den Jahren 1965 bis 1966 und 2001 bis 2003 eingestellt.

Generalprobe
Vier Tage nach der Partie gegen Freiburg steht für den BVB dann der Champions-League-Knüller gegen Real Madrid an.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) zahlt einen Gesamtbetrag von über 1,3 Milliarden Euro aus – das ist neuer Rekord. Das Startgeld wurde noch einmal erhöht, allein 12,7 Millionen Euro bekommt jeder Teilnehmer. Die Höchstsumme, die ein Verein ohne Berücksichtigung des Marktpools erspielen kann, beträgt laut Verbandsangaben 57,2 Millionen Euro. Gut für den BVB – keine Frage.

Gute Chancen für die Aktie

Fakt ist: Der BVB hat sich nach der Niederlage in Leipzig aufgerappelt und spielt erneut einen klasse Fußball. Mit dem aktuellen Kader hat der BVB durchaus gute Chancen, dem einen oder anderen Favoriten in der Champions League ein Bein zu stellen.

Der Marktwert vieler junger Spieler wie Julian Weigl, Christian Pulisic, Felix Paßlack, Ousmane Dembélé oder auch Andre Schürrle oder Pierre-Emerique Aubameyang wird sich in der laufenden Saison steigern. Somit wird sich auch der Wert des gesamten Kaders weiter erhöhen. Bei transfermarkt.de ist dieser aktuell mit 339,5 Millionen Euro angegeben. Zum Vergleich: Der BVB ist an der Börse nur mit 408,9 Millionen Euro bewertet.

 

 

 

Aktie ist eine Spekulation wert

DER AKTIONÄR ist der Ansicht, dass der BVB im Vergleich zu vielen anderen Fußball-Klubs unterbewertet ist. Die Aktie ist daher nicht nur für echte BVB-Fans eine Spekulation wert. Nach den guten Ergebnissen ist auch die Aktie wieder in den Aufwärtstrend übergegangen. Nächstes Etappenziel ist die Marke von 4,80 Euro.

 

 

 

 

 

(Mit Material von dpa-AFX).

 


Earning by Doing - TB

Autor: Roth, Oliver
ISBN: 9783864703997
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 14.09.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Taschenbuch erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Als professioneller Börsenhändler beweist Oliver Roth seit Jahren, dass man »Börse können kann«. In seinem ersten Buch »Earning by Doing« gewährt er Einblicke in die Welt der Frankfurter Händler und zeigt, wie jeder Geld an der Börse verdienen kann.
Berufshändler beweisen durch ihre Existenz, dass die Börse nach bestimmten Regeln funktioniert, deren Kenntnis dauerhaft zu Gewinnen führt. Zahlreiche Anekdoten aus über 20 Jahren Börse, ­Geschichten vom Geschehen hinter den Kulissen und viele Tipps, Hinweise und Strategien für den eigenen ­Börsenerfolg ergeben ein einzigartiges Werk für Anleger. Jetzt auch als Taschenbuch!

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: