DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Wochenausblick: DAX-Anleger brauchen gute Nerven

Viele Experten sehenden Grund für den jüngsten Aufschwung an den Aktienmärkten in den guten Quartalsberichten der großen Konzerne dies- und jenseits des Atlantiks. Gut deshalb, weil die zuletzt stark gesenkten Erwartungen der Analysten zumeist übertroffen wurden. Während in den USA die "Earnings Season" so gut wie durch ist, nimmt diejenige in Deutschland Fahrt auf.

Zahlenflut am Mittwoch/Donnerstag

Den Zahlenreigen setzen am Dienstag der Rückversicherer Munich Re sowie die Immobilienunternehmen Alstria Office-REIT und Patrizia fort. Am Mittwoch öffnen neben E.on einige weitere MDAX-Konzerne ihre Bücher, darunter Aurubis, Lanxess und Salzgitter. Der Stahlkocher ist einer der 15 Werte, die im sogenannten Best of Brexit Index gelistet sind.

Eine wahre Zahlenflut wird sich am Donnerstag über die Anleger ergießen. Dann stehen RWE, ThyssenKrupp, die Deutsche Telekom und Henkel auf der Agenda sowie viele Unternehmen aus der zweiten Reihe wie K+S oder United Internet.

Wirtschaftsdaten am Freitag

Am Freitag stehen dann wieder Konjunkturnachrichten im Fokus. Wichtig aus deutscher Sicht sind die Wachstumsdaten aus Deutschland für das zweite Quartal, die nach Einschätzung vieler Experten schwächer ausgefallen sein dürften als im ersten. Am frühen Nachmittag werden dann die Einzelhandelsumsätze in den USA für den abgelaufenen Monat veröffentlicht.

 

Hinweis auf potenziellen Interessenkonflikt:

Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der FinTech Group AG, zu der auch der Online-Broker flatex und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG gehören. flatex und biw profitieren über die Kooperation mit Morgan Stanley vom Vertrieb und dem Anlageerfolg der Zertifikate.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr