DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Wochenausblick: DAX-Anleger brauchen gute Nerven

Viele Experten sehenden Grund für den jüngsten Aufschwung an den Aktienmärkten in den guten Quartalsberichten der großen Konzerne dies- und jenseits des Atlantiks. Gut deshalb, weil die zuletzt stark gesenkten Erwartungen der Analysten zumeist übertroffen wurden. Während in den USA die "Earnings Season" so gut wie durch ist, nimmt diejenige in Deutschland Fahrt auf.

Zahlenflut am Mittwoch/Donnerstag

Den Zahlenreigen setzen am Dienstag der Rückversicherer Munich Re sowie die Immobilienunternehmen Alstria Office-REIT und Patrizia fort. Am Mittwoch öffnen neben E.on einige weitere MDAX-Konzerne ihre Bücher, darunter Aurubis, Lanxess und Salzgitter. Der Stahlkocher ist einer der 15 Werte, die im sogenannten Best of Brexit Index gelistet sind.

Eine wahre Zahlenflut wird sich am Donnerstag über die Anleger ergießen. Dann stehen RWE, ThyssenKrupp, die Deutsche Telekom und Henkel auf der Agenda sowie viele Unternehmen aus der zweiten Reihe wie K+S oder United Internet.

Wirtschaftsdaten am Freitag

Am Freitag stehen dann wieder Konjunkturnachrichten im Fokus. Wichtig aus deutscher Sicht sind die Wachstumsdaten aus Deutschland für das zweite Quartal, die nach Einschätzung vieler Experten schwächer ausgefallen sein dürften als im ersten. Am frühen Nachmittag werden dann die Einzelhandelsumsätze in den USA für den abgelaufenen Monat veröffentlicht.

 

Hinweis auf potenziellen Interessenkonflikt:

Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der FinTech Group AG, zu der auch der Online-Broker flatex und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG gehören. flatex und biw profitieren über die Kooperation mit Morgan Stanley vom Vertrieb und dem Anlageerfolg der Zertifikate.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Null Bock! DAX ignoriert gute Vorgaben

Der DAX kann am Donnerstagmorgen die guten Vorgaben aus Asien - der Nikkei sprang zeitweise um mehr als zwei Prozent nach oben - nicht nutzen. Im Gegenteil: Der XDAX notiert im frühen Handel unter dem Xetra-Schluss vom Vortag. Auch die von der OPEC beschlossene Drosselung der Erdölförderung und in … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Das Kaufsignal: Gebert-Indikator springt auf Grün - bei diesen Aktien geht die Rallye weiter +++ Morphosys: Biotech-Perle vor dem Durchbruch +++ Absturz: So geht es jetzt mit dem Goldpreis weiter

Der Gebert-Indikator gehört aufgrund seiner hohen Trefferquote in Backtests und realem Einsatz zu den bekanntesten Gesamtmarkt-Indikatoren in Deutschland. Wer den Signalen, die seit 1996 im Aktionär publiziert werden, gefolgt ist, hat mit einer Performance von insgesamt plus 2072 Prozent den DAX um … mehr