SLM Solutions
- Werner Sperber - Redakteur

BO: Das war es mit SLM; Raus

Börse Online erklärt, Uwe Bögershausen hat, bevor er Finanzvorstand von SLM Solutions geworden ist, bei zwei Firmen gearbeitet, die beide aufgekauft worden sind. Nun wird auch das auf 3-D-Drucker spezialisierte Unternehmen übernommen. General Electric (GE) möchte für SLM 683 Millionen Euro beziehungsweise 38 Euro je Aktie bezahlen. Der Aufschlag zu den Kursen der vorangegangenen Tage beläuft sich auf 37 Prozent. GE möchte 75 Prozent der Aktien von SLM angeboten und hat bereits 31,5 Prozent angedient bekommen. GE dürfte erfolgreich sein und ein Gegenangebot ist unwahrscheinlich. Anleger sollten die Aktie von SLM deshalb verkaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

SLM Solutions: Durchwachsene Zahlen, spannende Aktie

Zugegeben, die Performance der Aktie von SLM Solutions in den letzten Monaten ist enttäuschend. Vom Hoch bei rund 50 Euro ist das Papier auf 32 Euro zurück gefallen. Die am Mittwoch gemeldeten Zahlen können dem Papier auch nicht unbedingt Rückenwind geben. Die Aktie ist dennoch eine spannende … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

SLM Solutions: Neue Studien, neue Einstiegschance

SLM Solutions ist und bleibt eine der spannendsten High-Tech-Firmen auf dem deutschen Kurszettel. Mit den 3D-Metalldrucker, die in etwa die Ausmaße eines überdimensionalen Kühlschranks haben, könnten in Zukunft viele Fertigungsprozesse völlig auf den Kopf gestellt werden. Sprich, viele Unternehmen … mehr