Constantin Medien
- Werner Sperber - Redakteur

BO: Bei Constantin Medien geht es tatsächlich wohl um Milliarden

Börse Online erinnert an die wegen Zeitüberschreitung vertagte Hauptversammlung der Constantin Medien AG. Vordergründig geht es bei dem Streit zwischen dem Aufsichtsrats-Vorsitzenden Dr. Dieter Hahn und dem Herausforderer Bernhard Burgener um die Zukunft der Filmabteilung. Dr. Hahn will sie verkaufen, um Sport 1 auszubauen. Burgener, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Constantin und Verwaltungsrats-Präsident von Highlight, will das verhindern und hat 30 Prozent der Aktien in einen Stimmpool zusammengeführt.

Weil jedoch Constantin bei der Vergabe der Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga eher verloren hat, glauben Branchenkenner, es gehe bei dem Streit bei Constantin womöglich um die Übertragungsrechte für die Formel 1. Die Vorgängerfirma von Constantin, EMTV, hat mit diesen rechten Milliarden verloren, allerdings zumindest juristisch angreifbar. Börse Online schreibt, vor diesem Hintergrund ist der hohe Aktienkurs zu sehen, der nur gerechtfertigt ist, wenn dieses Geschäft mit der Formel 1 zugunsten von Constantin rückabgewickelt würde.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bewegung bei Constantin Medien: Neuausrichtung steht

Es herrscht endlich Klarheit: Constantin-Medien-CEO erwägt den Verkauf des Filmgeschäftes. Mit Zustimmung des Aufsichtsrates wurde die strategische Neuausrichtung beschlossen. Die Vorschläge werden auf der neu terminierten Hauptversammlung am 09. Und 10. November den Aktionären präsentiert. mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Totaler Video-Boom

Ein Fernseher und zwei Programme – die TV-Welt war zu Uropas Zeiten einfach und gemütlich. Im Vergleich dazu findet gerade eine Explosion von Bewegtbildern statt. Mittlerweile gibt es 80 klassische TV-Programme. Hinzu kommen Internetvideos, die per Smartphone, Tablet oder PC in immer größerer … mehr