Ripple
- Jonas Lerch

Bitcoin-Konkurrent Ripple explodiert – was ist da los?

Der Ripple-Token XRP schießt durch die Decke. Satte 67 Prozent Kursplus kann der "Bitcoin der Banken" diese Woche verzeichnen. Ripple steht kurz vor einem neuen Produktlaunch. Dieses mal soll der XRP-Token auch wirklich zum Einsatz kommen.

Ripples Leiter der Regulierungsbeziehungen, Sagar Sarbhai, äußerte sich am Dienstag im Interview mit dem Nachrichtensender CNBC zum neuen Produkt: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass Sie im nächsten Monat oder so gute Neuigkeiten zum Produktlaunch hören werden."

Damit bezieht er sich auf xRapid – ein neues Finanzprodukt von Ripple – welches schon im nächsten Monat veröffentlicht werden könnte. Eine gute Nachricht für den XRP-Token, denn er wird dort als Zwischenwährung eingesetzt. Das bisherige Flaggschiff-Produkt xCurrent wird bereits von 120 Banken verwendet, der XRP Token wird hierführ allerdings nicht benötigt. Die Kritik, dass XRP deshalb zunehmend an Relevanz verlieren könnte, dürfte nach der Veröffentlichung von xRapid etwas nachlassen. Kritik am Umsatzmodell von Ripple bleibt jedoch bestehen.

Späte Kursreaktion

Der XRP-Token reagierte am Montag zunächst mit einem Minus von 4 Prozent auf die Äußerungen von Sarbhai – was am allgemein schlechten Marktumfeld an diesem Tag liegen dürfte. Doch die frohe Botschaft wurde von der Krypto-Community nicht ignoriert, sie wurde nur verspätet aufgenommen.

Chart Ripple / US Dollar

Am Mittwoch verzeichnete der Token einen soliden Kursanstieg von 0,27 Dollar auf knapp 0,32 Dollar. Am nächsten Tag kam der große Befreiungsschlag: XRP schoss um 36 Prozent nach oben. Ein Grund für das Kursplus dürfte neben xRapid das Chartbild sein. Denn der XRP-Token hat bei 0,26 Dollar einen Doppelboden ausgebildet. Heute kratzt XRP an der 0,50 Dollar Marke. Der nächste Wiederstand wartet bei 0,54 Dollar in Form der 200-Tage-Linie.

Ein Blick auf die Marktkapitalisierung zeigt, dass Ripple hinter Bitcoin die Silberposition einnehmen und damit die aktuelle Nummer 2, Ethereum, verdrängen könnte. Unter der Annahme, dass der Ether-Kurs konstant bleibt, fehlen Ripple aktuell noch rund 25 Prozent, um die Etherereum Marktkapitalisierung von 23,08 Milliarden Dollar zu übertreffen.

Jetzt einsteigen?

Der Release von xRapid ist zweifelsohne gut für den XRP-Token, denn er wird zukünftig aktiv genutzt. Als Depotbeimischung für Krypto-Enthusiasten könnte sich ein Ripple-Investment durchaus lohnen. Allerdings dürfte ein Großteil der xRapid-Meldung bereits eingepreist sein.

Immer am Puls der Krypto-Szene

Mit dem kostenlosen Newsletter bitcoin report Daily halten wir Sie täglich auf dem Laufenden. Einfach hier ohne Verpflichtungen anmelden. Im 14-tägigen bitcoin report Premium erhalten Sie darüber hinaus konkrete Kaufempfehlungen, Coin-Analysen und Interviews mit den Köpfen des Krypto-Universums.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Bitcoin & Co: Der Krypto-Crash geht weiter

Nachdem sich der Kryptomarkt am Wochenende etwas stabilisieren konnte, geht es seit gestern weiter dramatisch bergab. Bereits am Montagabend hatte der Bitcoin auch die Marke von 5.000 Dollar gerissen und nähert sich nun immer weiter dem Bereich von 4.500 Dollar an. Auf 24-Stunden-Sicht beläuft sich … mehr