PUMA BIOTECHNOLOG...
- Michel Doepke - Volontär

BB Biotech: Mini-Beteiligung Puma Biotechnology gelingt der Durchbruch

Hinter Puma Biotechnology liegen bewegte Wochen. Das Brustkrebsmittel Neratinib der Firma war so gut wie abgeschrieben. Doch dann keimte Hoffnung auf: Die Zulassungsbehörde FDA empfahl in einem Gremium die Zulassung des Präparates. Gestern Abend dann der endgültige Durchbruch – die FDA gibt grünes Licht für den Rezeptorantagonisten.

Zwischenzeitlich wurde das Papier nachbörslich vom Handel ausgesetzt. Nach der Freigabe schoss der Aktienkurs um rund zehn Prozent nach oben. Gut möglich, dass im heutigen US-Handel die Kursgewinne ausgebaut werden. Der einzige Wermutstropfen: Neratinib (vertrieben in Zukunft unter dem Namen Nerlynx) verursacht in der Regel Durchfall. Dies lässt sich allerdings während der Nerlynx-Behandlung mit anderen Medikamenten in den Griff bekommen.

Freude bei BB Biotech

Auch wenn Puma Biotechnology lediglich 0,2 Prozent des Portfolios ausmacht, dürfte sich die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech über die Zulassung freuen. Enttäuschung hingegen beim Schweizer Pharma-Giganten Roche: Mit Nerlynx gibt es neue Konkurrenz für das Brustkrebsmittel Perjeta. Doch auch hier besteht kein Grund zur Sorge: Roche ist breit aufgestellt und zählt langfristig zu den aussichtsreichsten europäischen Pharma-Werten.

Trotz der Zulassung bleibt Puma Biotechnology nur hochspekulativen Anlegern vorbehalten. Die jüngsten Rücksetzer bei Roche und BB Biotech hingegen bieten Langfrist-Anlegern mit Geduld ein attraktives Einstiegsniveau.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: