BB Biotech
- Marion Schlegel - Redakteurin

BB Biotech: "Kleine überzeugen"

Die Aktie der Schweizer Beteiligungsgesellschaft BB Biotech gilt als das Basisinvestment im Biotech-Sektor. Und das zu Recht: Regelmäßig gelingt es den Schweizern, die Benchmark, den Nasdaq Biotech Index, outzuperformen. Auch im laufenden Jahr liegt BB Biotech wieder einmal in Front – und das, obwohl die Schwergewichte im Portfolio zuletzt vehement zur Schwäche neigten. Celgene, die zweitgrößte Position bei BB Biotech, brach bereits Ende vergangenen Jahres infolge einer Studien­enttäuschung und der Kappung der Langfristziele ein. Vor Kurzem kam es zudem zu Verzögerungen im Zulassungsprozess beim Hoffnungsträger Ozanimod. Die drittgrößte Position, Incyte, rutschte zuletzt noch einmal kräftig ab, nachdem die wichtige Kombi-Studie aus Epacadostat und Merck & Cos Keytruda den primären Endpunkt verfehlt hatte.

Die Outperformance von BB Biotech in diesem Jahr ist allerdings auch davon begünstigt, dass die Aktie mittlerweile nicht mehr mit Discount zum inneren Wert zu haben ist, sondern mit einem Aufschlag. Zudem ist die starke Dividende von 3,30 Franken je Aktie für dieses Jahr mit berücksichtigt.


Übernahmen sorgen für Performance
Ein besonders gutes Händchen hat BB Biotech aber zuletzt bei einigen Werten hinter den Top 3 bewiesen. Dabei konnten die Schweizer wie bereits vor gut einem Jahr bei Actelion nun auch wieder einmal von satten Übernahmeaufschlägen profitieren. Bereits zu Beginn des Jahres schlug Celgene bei Juno Therapeutics (Platz 15 im BB-Biotech-Portfolio) für rund neun Milliarden Dollar zu. Das Angebot lag rund 30 Prozent über dem letzten Schlusskurs vor Veröffentlichung des Deals und mehr als 90 Prozent über dem Kurs vor Aufkommen der Spekulationen. Einen Aufschlag von sogar mehr als 100 Prozent gab es bei Avexis (Platz 19), die sich Novartis schnappte. Und dies dürften nicht die letzten Übernahmen im Portfolio gewesen sein. Agios beispielsweise gilt ebenfalls als heißer Kandidat.
Im laufenden Jahr stehen zudem weitere wichtige Daten bei gleich mehreren Beteiligungen an, die im Erfolgsfall auch BB Biotech weiter beflügeln dürften.

Basisinvestment in Wachstumsbranche
BB Biotech ist und bleibt das Basisinvestment im Biotech-Sektor. Wenn nun endlich bei der Celgene-Aktie der Turnaround gelingen sollte, würde BB Biotech stark profitieren. Zudem ist neben einigen weiteren Perlen der eine oder andere Übernahmekandidat im Portfolio erneut für überproportionale Kurszuwächse gut.

Hinweis: Auszüge aus diesem Artikel sind bereits in der AKTIONÄR-Ausgabe 17/2018 erschienen, welche hier bequem als Download zur Verfügung steht.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: