Bayer
- Maximilian Völkl

Bayer-Aktie: Freude bei Anlegern – darum geht die Rallye weiter

Der Höhenflug beim Pharmakonzern Bayer setzt sich weiterhin fort. Am Mittwoch legt der DAX-Titel erneut zu. Ein neues Allzeithoch scheint eine Frage der Zeit zu sein. Die Abspaltung der Sparte Material Science wirkt weiter positiv. Zudem stützt ein bullisher Analystenkommentar die Aktie.

Die LBBW hat ihre Einstufung für Bayer auf „Halten“ belassen. Das Kursziel haben die Experten von 108,00 auf 115,00 Euro erhöht. Der geplante Börsengang von Bayer Material Science wird derweil unter neuer Führung geschehen. Ab 1. Oktober wird der ehemalige MAN- und Aldi-Süd-Manager Frank Lutz laut Handelsblatt neuer Finanzvorstand der Sparte. „Er wird Material Science mit seiner umfassenden Expertise auf den geplanten Börsengang vorbereiten“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Werner Baumann.

Besser aufgestellt

In den nächsten eineinhalb Jahren soll Bayer Materical Science selbständig an die Börse gehen. Für Bayer ist der Schritt positiv zu werten, da dadurch stille Reserven gehoben werden könnten. Der Konzern will sich in Zukunft nun vermehrt auf das Pharmageschäft und die Agrarchemie konzentrieren. Das IPO soll laut einem Interview von Vorstandschef Marijn Dekkers mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung kein sogenanntes Spin-off, sondern ein klassischer Börsengang werden. Durch den Börsengang könnte auch eine Sonderdividende locken. Alternativ könnte der Konzern mit einem starken Zukauf auch seine operative Stellung im Kernmarkt weiter verbessern.

Aktie stark

Die Nachrichten über eine Abspaltung der Sparte beflügelte die Bayer-Aktie in der letzten Woche. Derzeit hält sich der DAX-Titel stabil knapp unterhalb des Allzeithochs bei 113,95 Euro. Die Story bleibt jedenfalls spannend. Eine mögliche Sonderdividende macht die ohnehin starke Aktie derzeit noch attraktiver. Anleger bleiben in jedem Fall mit einem Stopp bei 90,00 Euro investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bayer: Klagewelle überschattet Quartalszahlen

Bayer hat im dritten Quartal 2018 dank der Übernahme des US-Saatgut-Konzerns Monsanto und einem brummenden Pharma-Geschäft ein stabiles operatives Ergebnis erzielt. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigen die Leverkusener. Allerdings sorgen sich Anleger weiter um die Klagewelle wegen dem … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Bayer: Extremrisiko Glyphosat

Das Thema Glyphosat setzt Bayer weiter unter Druck. So machte der Rechtsanwalt Brent Wisner – dieser vertritt den Krebspatienten Dewayne Johnson – jetzt erneut auf die Erkenntnisse aus der Séralini-Studie aufmerksam. Die Erhebung des Molekularbiologen Gilles Éric-Séralini ergab seinerzeit, dass bei … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Bayer: Glyphosat und das Bienensterben

Gibt es in Deutschland bald keine Bienen und Käfer mehr? Diesen Eindruck könnte man gewinnen, wenn man sich die Daten vor Augen führt, die das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Entomologische Verein Krefeld jetzt veröffentlichten. Die artspezifischen Zahlen zum Insektensterben belegen, dass … mehr
| André Fischer | 1 Kommentar

Bayer: Der Anfang vom Glyphosat-Ende

Maria Krautzberger kritisierte gestern, dass der Unkrautvernichter Glyphosat als Totalherbizid alle Pflanzen abtöte und damit die Nahrungs- und Lebensgrundlage für viele Insekten- und Vogelarten zerstöre. Das sagte die Präsidentin des Umweltbundesamtes bei einem Treffen von ranghohen Politikern am … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Bayer: Neues Risiko durch Dicamba

Inzwischen wird die überwiegende Zahl der gut 9.000 Glyphosat-Klagen von verschiedenen US-Bundesgerichten verhandelt. Glyphosat ist jedoch nicht der einzige Problemfall, den sich Bayer mit der Monsanto-Übernahme ins Haus geholt hat. Auch gegen das Herbizid Dicamba liegen bereits mehr als 180 Klagen … mehr