Bayer
- Marion Schlegel - Redakteurin

Bayer-Aktie – nur ein kurzes Strohfeuer?

Konnte die Aktie von Bayer in den vergangenen Tagen ein kurzes Lebenszeichen von sich geben, ist sie heute bereits wieder auf der Verliererliste des DAX zu finden. Am späten Vormittag verliert das Papier 0,4 Prozent auf 77,46 Euro. Von einem positiven charttechnischen Signal ist die Aktie derzeit weiterhin meilenweit entfernt. Die meisten Börsianer glauben wohl weiterhin nicht an eine Trendumkehr – trotz der jüngsten Hoffnung auf geringere Schadensersatzzahlungen in den Prozessen im Zusammenhang mit Glyphosat. (siehe "Bayer-Aktie: Große Erholung oder nur ein kurzes Aufflammen?")

Auch DER AKTIONÄR sieht weiterhin keinen Grund für einen Einstieg bei der Aktie. Die Probleme im Zusammenhang mit der Monsanto-Übernahme sind weiterhin akut und auch die Lieferengpässe in der Pharmasparte sind nicht wegzudiskutieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Bayer-Aktie: War es das jetzt?

Als Chance zum Einstieg haben Anleger gestern die aktuelle Kursschwäche bei Bayer verstanden. Die Aktie legte gegen den Markttrend 0,43 Prozent zu. Bernstein Research hatte seine Einschätzung zum Titel zuvor mit einem Kursziel von 88 Euro und der Einstufung "Outperform" bestätigt. Ist die … mehr