Bayer
- Michel Doepke - Redakteur

Bayer: Kooperation mit Yara – jetzt zugreifen?

Der Konzern Bayer stärkt sein Crop-Science-Geschäft. Mit dem norwegischen Konzern Yara schließen die Leverkusener einen umfassenden Softwarekooperations- und Technologielizenzvertrag. Die Aktie steht vor einem neuen Kaufsignal.

Ziel der Vereinbarung mit Yara (rund 20 Milliarden Euro Marktkapitalisierung) ist es, mit Hilfe von digitalen Technologien neue Lösungen für die Landwirtschaft zu entwickeln und damit entsprechende Prozesse nachhaltiger und effizienter zu gestalten.

Tobias Menne, Leiter des Bereiches Digital Farming, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Yara: „Die Landwirtschaft kann weltweit effizienter und nachhaltiger werden. Diese Zusammenarbeit kann einen großen Betrag dazu leisten, dass Kleinbetriebe in Afrika und Asien ebenso wie landwirtschaftliche Großbetriebe auf dem amerikanischen und europäischen Kontinent diesem Ziel näher kommen.“

Unabhängig von der neuen Kooperation steht nach wie der Deal mit Monsanto im Fokus. Nachdem es sowohl bei Bayer als auch beim US-Konzern grünes Licht der Aktionäre beziehungsweise Gremien für den Milliarden-Deal gab, steht nun die Prüfung der Kartellbehörden aus. Die EU-Kommission möchte die potenzielle Übernahme genauer unter die Lupe nehmen.

Bayer-Aktie vor nächstem Widerstand

Die Papiere von Bayer legen nach dem Sprung über die 200-Tage-Linie weiter zu und konnten erste Hürden überwinden. Doch bei 112,00 Euro lauern der nächste hartnäckige Widerstand. DER AKTIONÄR bleibt weiterhin skeptisch, was die Übernahme des Saatgut-Riesen Monsanto anbelangt. Mittelfristig dürften weitere Kapitalmaßnahmen zur Finanzierung des Deals den Aktienkurs belasten und langfristig tiefe Spuren in der Bayer-Bilanz hinterlassen.

 


 

Magier der Märkte: Next Generation Teil 2

Autor: Jack D. Schwager
ISBN: 9783864701290
Seiten: 208 Seiten
Erscheinungsdatum: 04.11.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden mit Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Fragt man Trader und Anleger auf der ganzen Welt nach den Büchern, die sie am nachhaltigsten beeinflusst haben, nennen sie auf jeden Fall Jack D. Schwagers „Magier der Märkte“. Viele der dort interviewten Manager sind längst Kultfiguren der Finanzszene – und unzählige Investoren, die heute das Geschehen an den Märkten wesentlich mitgestalten, wurden von dem Buch zu ihren eigenen Karrieren inspiriert. Die erfolgreichsten aus dieser „Next Generation“ hat Schwager für sein neues Buch versammelt. Im zweiten Teil kommen nun die „Multi-Strategen“ zu Wort – Trader, die verschiedenste Strategien zu einer für sie maßgeschneiderten kombinieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bayer: Klagewelle überschattet Quartalszahlen

Bayer hat im dritten Quartal 2018 dank der Übernahme des US-Saatgut-Konzerns Monsanto und einem brummenden Pharma-Geschäft ein stabiles operatives Ergebnis erzielt. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigen die Leverkusener. Allerdings sorgen sich Anleger weiter um die Klagewelle wegen dem … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Bayer: Extremrisiko Glyphosat

Das Thema Glyphosat setzt Bayer weiter unter Druck. So machte der Rechtsanwalt Brent Wisner – dieser vertritt den Krebspatienten Dewayne Johnson – jetzt erneut auf die Erkenntnisse aus der Séralini-Studie aufmerksam. Die Erhebung des Molekularbiologen Gilles Éric-Séralini ergab seinerzeit, dass bei … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Bayer: Glyphosat und das Bienensterben

Gibt es in Deutschland bald keine Bienen und Käfer mehr? Diesen Eindruck könnte man gewinnen, wenn man sich die Daten vor Augen führt, die das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Entomologische Verein Krefeld jetzt veröffentlichten. Die artspezifischen Zahlen zum Insektensterben belegen, dass … mehr
| André Fischer | 1 Kommentar

Bayer: Der Anfang vom Glyphosat-Ende

Maria Krautzberger kritisierte gestern, dass der Unkrautvernichter Glyphosat als Totalherbizid alle Pflanzen abtöte und damit die Nahrungs- und Lebensgrundlage für viele Insekten- und Vogelarten zerstöre. Das sagte die Präsidentin des Umweltbundesamtes bei einem Treffen von ranghohen Politikern am … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Bayer: Neues Risiko durch Dicamba

Inzwischen wird die überwiegende Zahl der gut 9.000 Glyphosat-Klagen von verschiedenen US-Bundesgerichten verhandelt. Glyphosat ist jedoch nicht der einzige Problemfall, den sich Bayer mit der Monsanto-Übernahme ins Haus geholt hat. Auch gegen das Herbizid Dicamba liegen bereits mehr als 180 Klagen … mehr