BASF
- Stefan Sommer - Volontär

BASF: Aktie vor massivem Kaufsignal – Analysten sind bullish

Die BASF-Aktie ringt am Freitag ein weiteres Mal mit der 85-Euro-Marke. An einem sehr ruhigen Handelstag kommt der Wert allerdings nicht voran. Schon mehrmals ist der Ausbruch über diese Hürde missglückt. Positive Analystenkommentare könnten nun für die nötigen Impulse sorgen.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für BASF nach einem Investorentag zum Chemiesegment auf "Outperform" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Der Chemiekonzern habe interessante Angaben zum Schiefergasgeschäft in den USA gemacht, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Freitag. Der Experte schätzt, dass dieses Geschäft das operative Ergebnis (EBITDA) des Konzerns bis zum Jahr 2019 um bis zu 500 Millionen steigern kann.

BASF; Char

Commerzbank-Analyst Lutz Grüten hat ebenfalls seine Kaufempfehlung für den Chemieriesen bestätigt und das Kursziel auf 93 Euro belassen. Der Experte hob in einer Studie die Vorteile der Verbund-Strategie hervor. BASF bleibe sein "Top Pick“ im Sektor.

Top Investment

Für den AKTIONÄR bleib der Chemieriese ein Basisinvestment in der Branche. Mit einem KGV von 15 für 2014 bleibt der Weltkonzern günstig bewertet. Einen freundlichen Gesamtmarkt vorausgesetzt sollte der BASF-Aktie der Sprung über die 85 Euro gelingen. Auf dieses Szenario wird im Derivate-Musterdepot mit einem Turbo-Call gesetzt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 70 oder 105 Euro?

Die Aktie von BASF hat sich nach dem Kursrücksetzer im Zuge des Dividendenabschlags von 3,00 Euro und der kleinen Korrektur an den Märkten wieder gefangen. Geht es nach den Experten von Bernstein, so ist der DAX-Titel aber immer noch zu teuer – während Deutsche Bank und Macquarie dreistellige … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Jetzt nur keine Panik …

Der Wochenauftakt dürfte BASF-Aktionären beim ersten Blick auf die Kursentwicklung aller 30 DAX-Titel zunächst einmal ordentlich vermiest worden sein. Schließlich notieren die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten mit einem Minus von mehr als drei Prozent im Minus und zählen damit zu den … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Ein starker Start und gute Aussichten

Beim Ludwigshafener Chemieriesen BASF fand gestern die Hauptversammlung statt. Konzernchef Kurt Bock zeigte sich mit dem Geschäftsverlauf in den ersten vier Monaten zufrieden, blickt optimistisch in die Zukunft und kündigte erneut an, bei der Konsolidierung der Chemiebranche im Zuge der jüngsten … mehr