BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF und Covestro: Geht das Drama doch noch weiter?

Nach den herben Kursverlusten in der zweiten Jahreshälfte 2018 schien es für die beiden Chemieriesen BASF und Covestro zum Jahresauftakt 2019 wieder deutlich besser zu laufen. Doch im Zuge der sich wieder deutlich eingetrübten konjunkturellen Perspektiven geht es mit den DAX-Titeln erneut bergab. Was ist jetzt zu tun?

Die Marktteilnehmer fürchten sich weiter vor einem Abdriften wichtiger Volkswirtschaften in eine Rezession. Dementsprechend vorsichtig agieren sie und dadurch haben es derzeit natürlich Aktien aus zyklischen Branchen wie etwa dem Chemiesektor schwer. So ging es am Freitag mit der BASF-Aktie deutlich bergab, wodurch sich das zuvor relativ freundliche Chartbild wieder etwas eingetrübt hat. Nun wäre es wichtig, dass der seit Ende 2018 intakte Aufwärtstrend nicht gerissen wird.

 

Die Anteilscheine des kleineren Rivalen Covestro hielten sich zwar etwas besser, rutschten aber bereits auf den tiefsten Stand seit Ende Januar ab. Das zwischenzeitliche Kursplus von mehr als 20 Prozent seit Jahresbeginn hat sich mittlerweile mehr als halbiert.

 

BASF weiterhin attraktiver

Die Aktie von BASF bleibt für langfristig orientierte Dividendenjäger nach wie vor attraktiv. Der Stoppkurs sollte bei 51,00 Euro belassen werden. Bei Covestro drängt sich ein Einstieg angesichts des anhaltend trüben Charts hingegen eher nicht auf.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BASF.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der Countdown läuft

Es wird allmählich wieder spannend bei BASF. Am nächsten Freitag (3. Mai) steht nicht nur die Hauptversammlung des Ludwigshafener Chemieriesen an, sondern auch die Bekanntgabe der Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres. DER AKTIONÄR zeigt auf, mit welchen Ergebnissen Anleger rechnen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Tipp des Tages: BASF-Aktie "übergewichten"

Die BASF-Aktie ist einer der Gründe für die starke DAX-Performance in den letzten Wochen. Konjunktursensitive Unternehmen wie der Chemiekonzern standen bei den Investoren wegen starker Wirtschaftsdaten aus China im Fokus. Die Angst vor einer weltweiten Rezession scheint unbegründet. Jetzt reagiert … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie lange geht das noch gut?

Innerhalb weniger Tage hat die Aktie des Chemieriesen BASF knapp zehn Prozent zugelegt. Ausgehend vom Ende 2018 markierten Mehrjahrestief sind es nun 30 Prozent. Eine derartige Situation schreit bei dem konservativen DAX-Titel eigentlich regelrecht nach einer Korrektur. Wie sollten Anleger nun … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF und Covestro: Jetzt auch noch das …

Die im zweiten Halbjahr des abgelaufenen Jahres noch stark gebeutelten Aktien der Chemieriesen BASF und Covestro konnten in den vergangenen Handelswochen wieder deutlich Boden gut machen. Und heute lief eine Meldung über die Nachrichtenticker, die den beiden DAX-Titeln noch weiteren Auftrieb … mehr