BASF
- Marion Schlegel - Redakteurin

BASF und Bayer: Was läuft da mit Monsanto?

Die Aktien von Bayer können im vorbörslichen Handel deutlich zulegen und führen die Spitze der DAX-Gewinner an. Hingegen verbilligen sich die Anteile des Rivalen BASF. Grund für die Kursbewegungen sind die Meldungen über neuerliche Annährungsversuche des US-Saatgutherstellers Monsanto.

Offenbar hat Monsanto nach dem gescheiterten Übernahmeversuch von Syngenta nun seine Angel in Deutschland ausgeworfen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, gibt es Gespräche mit Bayer über das Geschäft mit der Agrarchemie. Den Bloomberg-Informationen zufolge hatte Monsanto vorher vergeblich mit dem weltgrößten Chemiekonzern BASF über dessen Agrargeschäft gesprochen. Bloomberg spricht sogar von einem möglichen 30-Milliarden-Dollar-Deal. Die Meldungen wollte keiner der drei Konzerne kommentieren.

Kooperation ebenfalls möglich
Ein Händler bemerkte kritisch, dass sowohl Bayer als auch BASF jüngst mitgeteilt hätten, dass sie kein Interesse an größeren Transaktionen hätten. Gleichwohl könnte die Nachricht die Stimmung gegenüber den Papieren von Bayer aufhellen. Mit Blick auf BASF hieß es, dass ein Gebot für den US-Wettbewerber DuPont immer noch ein Thema sei. Analyst Stephan Klepp von der Privatbank Berenberg hält eine Kooperation von Monsanto mit Bayer oder BASF für möglich. Übernahmen oder Fusionen zwischen den drei Unternehmen allerdings schienen nur schwierig zu erreichen.

Es bleibt spannend
Die kommenden Wochen und Monate dürften bei beiden DAX-Schwergewichten spannend bleiben. Grundsätzlich bleiben beide Aktien attraktiv, zumal sich sowohl bei Bayer als auch bei BASF das Chartbild zuletzt wieder aufgehellt hat. Der Stopp sollte bei Bayer bei 74,80 Euro belassen werden, bei BASF bei 55,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BASF-Aktie: Ein hartes Urteil

Die BASF-Aktie zählt am Dienstag zu den stärksten Werten im DAX. Aus charttechnischer Sicht steht der Ausbruch nun kurz bevor. Von den Analysten gibt es derzeit allerdings keinen Rückenwind. Im Gegenteil: Die Schweizer Bank Credit Suisse hat ihre Verkaufsempfehlung bestätigt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das tut weh

Nachdem die Aktie von BASF zuletzt deutlich zulegen konnte und der Weg aus charttechnischer Sicht bis knapp 76 Euro zunächst frei war, folgte nun die Korrektur, wodurch sich das Chartbild wieder merklich eingetrübt hat. Und auch von Seiten der Analysten kommt vorerst kein Rückenwind. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Rückzug – und jetzt

Die BASF-Tochter Wintershall hat mit anderen westeuropäischen Energieunternehmen den Antrag in Polen auf eine Beteiligung an der Gaspipeline Nord Stream 2 zurückgezogen. "Wir treten der Nord Stream 2 AG jetzt nicht bei, sind aber an der Umsetzung des Projektes weiterhin sehr interessiert und … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF drückt weiter auf das Gaspedal

Der Iran will zum größten Produzenten in der Petrochemie am Persischen Golf aufsteigen und deutsche Konzerne wollen daran mitverdienen. Der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF prüfe eine Investition von vier Milliarden Dollar, berichtet das "Handelsblatt" (Montagausgabe) unter Berufung auf … mehr