BASF
- Stefan Limmer - Redakteur

BASF im Aufwind: Wie weit geht die Rallye?

Das zweite Halbjahr 2014 war für BASF-Aktionäre zum Vergessen. Die Aktie war in einem Abwärtstrend gefangen. Seit einigen Wochen hat sich das Blatt jedoch gewendet. Seit Jahresbeginn haben die Papiere von BASF bereits rund 15 Prozent zugelegt.

Aktuell notiert BASF an dem Widerstand bei der 80-Euro-Marke. Dort könnten nun kurzzeitig die Bären das Steuer übernehmen. Bereits bei 76 Euro sichert jedoch eine horizontale Unterstützung die BASF-Aktie nach unten ab. Mit dem Ausbruch aus dem seit Juli 2014 gültigen Abwärtstrend sind zudem höhere Kurse wahrscheinlich. Auch die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten sind optimistisch. Von insgesamt 41 Experten stufen 15 den DAX-Titel als Kaufempfehlung ein. 16 votieren zum halten und nur zehn zum verkaufen.

Dabeibleiben

Der Chemiekonzern ist hervorragend aufgestellt. Auch der schwache Ölpreis macht BASF weniger zu schaffen als vom Markt befürchtet – dies machte zuletzt auch das Management des DAX-Konzerns deutlich. Die Dividendenrendite von über drei Prozent ist ein zusätzliches Kaufargument. Investierte Anleger bleiben dabei auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Risikoscheue Anleger warten einen Kursrücksetzer ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der DEA-Deal ist durch – was jetzt?

Der Chemieriese BASF und Letter One, die Gesellschaft des russischen Oligarchen Mikhail Fridman, haben sich auf den Zusammenschluss ihrer Tochtergesellschaften Wintershall und DEA geeinigt und bereits eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Was bedeutet der Deal für die BASF-Aktie? mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 2018 kommt Gegenwind auf – was nun?

Die Experten der UBS haben den europäischen Chemiesektor erneut näher unter die Lupe genommen. Während die Großbank dabei das Anlagevotum für die Aktie von Lanxess von „Neutral“ auf „Buy“ erhöht hat, ist bei den Anteilen des Weltmarktführers BASF das Gegenteil der Fall. Was sollten Anleger jetzt … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 112 Euro!

Die von BASF anvisierte Fusion der Öl- und Gastochter Wintershall mit dem Konkurrenten DEA hat der Aktie zuletzt Auftrieb verliehen. Nahezu alle Experten würden einen derartigen Deal befürworten. So auch das Analysehaus Kepler Cheuvreux, das für die DAX-Titel noch reichlich Aufwärtspotenzial sieht. mehr