BASF
- Stefan Limmer - Redakteur

BASF: Über zehn Prozent Kurspotenzial

Die Papiere des Chemiekonzern BASF haben zuletzt mit dem Ausbruch über die 84-Euro-Marke ein neues Allzeithoch markiert. Ein Ende der Kursrallye ist noch nicht in Sicht – im Gegenteil. Auch die Analysten sehen auf dem aktuellen Niveau noch Kurspotenzial.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für BASF nach einer Investorenveranstaltung auf "Outperform" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Der Chemiekonzern könne vom US-Geschäft mit Schiefergasförderung profitieren, schrieb Analyst Jeremy Redenius in seiner jüngsten Studie. Drei einzelne Projekte könnten bis 2019 einen EBITDA-Beitrag von 500 Millionen Euro leisten. Seiner Meinung nach stehe bei BASF ein zyklischer Nachfrageaufschwung bevor.

Erwartungen erfüllt

Zum Jahresstart hat BASF vor allem den starken Euro zu spüren bekommen. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern ging im ersten Quartal um 3,3 Prozent auf 2,14 Milliarden Euro zurück. Damit traf BASF die Schätzungen der Analysten. Unter dem Strich blieb ein Gewinn in Höhe von 1,48 Milliarden Euro - das waren zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz schrumpfte um 1,1 Prozent auf 19,5 Milliarden Euro.

Investiert bleiben

BASF bleibt in der Chemiebranche ein Basisinvestment. Der Konzern ist hervorragend aufgestellt und sollte von Wachstum der Schiefergasbranche deutlich profitieren. Mit einem KGV von 15 für 2014 bleibt der Chemieriese günstig bewertet. Der Aufwärtstrend sollte sich fortsetzen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was jetzt wichtig wäre

Das dürfte die Anteilseigner sehr gefreut haben: Die Aktie des Chemieriesen BASF hat im gestrigen Handel kräftig zulegen können. Hauptgrund hierfür war eine Meldung aus Libyen. Durch diesen Kursprung hat sich das bis vor kurzem noch recht trübe Chartbild der DAX-Titel weiter aufgehellt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie geht es jetzt weiter?

Es geschehen dramatische Umwälzungen in der Chemiebranche: Bayer schluckt Monsanto, ChemChina den Pflanzenschutzspezialisten Syngenta und Dupont fusioniert mit Dow Chemical. Die beiden US-Chemieriesen verschmelzen zum weltgrößten Chemieproduzenten und verdrängen BASF von der Pole Position. Ist das … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Société Générale: Kaufgelegenheit bei BASF!

Nachdem die Aktie von BASF über viele Wochen hinweg einer der schwächsten DAX-Tutel gewesen ist, haben die Anteile des Chemieriesen zuletzt wieder deutlich Boden gut gemacht, wodurch sich auch das zuvor eher trübe Chartbild spürbar aufgehellt hat. Weiteren Rückenwind gibt es nun durch eine Reihe … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das macht jetzt wirklich Mut

BASF war in den vergangenen Handelswochen eine der eher schwächeren DAX-Titel. Im heutigen Handel springen die Anteilscheine des weltgrößten Chemiekonzerns allerdings wieder an und zählen zu den stärksten Aktien im Leitindex. Durch diesen Kurssprung könnte sich auch endlich das Chartbild nachhaltig … mehr