BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Der Countdown läuft …

Gelingt es der über Monate hinweg stark gebeutelten Aktie von BASF, die jüngste Erholung fortzusetzen? Antworten hierauf könnte es im Zuge der bald anstehenden Capital Markets Days (20. bis 21. November) geben. Hier erhoffen sich einige Marktteilnehmer konkrete Ankündigungen zur Strategie des neuen Konzernchefs.

So erklärte etwa HSBC-Analyst Sriharsha Pappu, dass er sich Informationen zur Zukunft des Bauchemikalien-Geschäfts erhoffe. Dieses könnte entweder verkauft oder mit den Aktivitäten eines Konkurrenten zusammengelegt werden.
Indes hat der Experte im Zuge der jüngsten Quartalsergebnisse des DAX-Konzerns das Kursziel für die Aktie von 94,00 auf 89,00 Euro gesenkt, was aber immer noch mehr als 30 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs liegt. Dementsprechend bestätigte er sein Anlagevotum mit „Buy“.

 

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von BASF mittel- bis langfristig zuversichtlich gestimmt. Die Aussichten sind gut, die Bilanz ist stark und die Bewertung günstig. Sollte der Sprung über die Marke 70,26 Euro gelingen, würde sich das Chartbild wieder deutlich aufhellen. Mutige können mit einem Stopp bei 64,00 Euro auf eine Erholung des Blue Chips setzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 82,00 Euro

Die Anteile des Chemieriesen BASF arbeiten – erneut – daran, nach monatelanger Talfahrt nun endlich einen nachhaltigen Boden auszubilden. Unterstützung gibt es dabei von einem aktuell wieder etwas freundlicheren Marktumfeld sowie von weiteren Kaufempfehlungen: heute von der HSBC und von Berenberg. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie sicher ist jetzt die Dividende?

Die Aktie des Chemieriesen BASF fällt und fällt – und damit steigt natürlich Stück für Stück auch die ohnehin schon sehr attraktive Dividendenrendite des Blue Chips. Doch inwieweit ist die Gewinnbeteiligung für die Anteilseigner im Zuge der deutlichen Ergebnisrückgänge im laufenden Jahr überhaupt … mehr