BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Das tut weh

Nachdem die Aktie von BASF zuletzt deutlich zulegen konnte und der Weg aus charttechnischer Sicht bis knapp 76 Euro zunächst frei war, folgte nun die Korrektur, wodurch sich das Chartbild wieder merklich eingetrübt hat. Und auch von Seiten der Analysten kommt vorerst kein Rückenwind.

So hat nun etwa die Baader Bank die Aktie von BASF auf "Sell" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Analyst Markus Mayer betonte, im Rahmen seiner jüngsten Sektorstudie, die Chemiebranche sei noch nicht auf ihrem zyklischen Tief angekommen. Zusätzliche Kapazitäten dürften sich noch mindestens ein weiteres Jahr negativ auf die Auslastung der Anlagen auswirken. Das derzeit schwierige Umfeld könnte sich im zweiten Halbjahr noch verschlechtern und die bestätigten Jahresziele der BASF gefährden.

Keine Panik
DER AKTIONÄR bleibt hingegen für die Aktie von BASF zuversichtlich gestimmt. Die mittel- bis langfristigen Perspektiven für den Chemieriesen sind gut, die Bewertung aktuell moderat und das Chartbild wieder deutlich aufgehellt. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 58,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Dividendenperle BASF: Jetzt verkaufen?

Kein schöner Auftakt: Die Aktie von BASF ist im vorbörslichen Handel einer der schwächsten Werte im deutschen Leitindex. Der Hauptgrund für den Kursrückgang der Papiere, die an den vergangenen Tagen bereits unter dem gesunkenen Ölpreis gelitten haben, dürfte ein negativer Analystenkommentar aus dem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was jetzt wichtig wäre

Das dürfte die Anteilseigner sehr gefreut haben: Die Aktie des Chemieriesen BASF hat im gestrigen Handel kräftig zulegen können. Hauptgrund hierfür war eine Meldung aus Libyen. Durch diesen Kursprung hat sich das bis vor kurzem noch recht trübe Chartbild der DAX-Titel weiter aufgehellt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie geht es jetzt weiter?

Es geschehen dramatische Umwälzungen in der Chemiebranche: Bayer schluckt Monsanto, ChemChina den Pflanzenschutzspezialisten Syngenta und Dupont fusioniert mit Dow Chemical. Die beiden US-Chemieriesen verschmelzen zum weltgrößten Chemieproduzenten und verdrängen BASF von der Pole Position. Ist das … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Société Générale: Kaufgelegenheit bei BASF!

Nachdem die Aktie von BASF über viele Wochen hinweg einer der schwächsten DAX-Tutel gewesen ist, haben die Anteile des Chemieriesen zuletzt wieder deutlich Boden gut gemacht, wodurch sich auch das zuvor eher trübe Chartbild spürbar aufgehellt hat. Weiteren Rückenwind gibt es nun durch eine Reihe … mehr