Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: 100 Prozent Potenzial?

Die Akte des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold hat in den vergangenen Tagen an Wert eingebüßt. Der Grund: Der Goldpreis ist unter Druck gekommen. Doch aus charttechnischer Sicht ist nicht viel passiert. Es gab lediglich einen kleinen Rücksetzer nach einem neuen 52-Wochen-Hoch.


Blickt man auf den Chart an der amerikanischen Heimatbörse, dann wird klar: Die Aktie hat Luft bis in den Bereich von 20 Dollar. Dort liegt dann allerdings ein massiver Widerstand in Form der Hochpunkte aus den Jahren 2013 und 2014. Würden diese überwunden, könnte die Aktie sogar Fahrt in Richtung der 30-Dollar-Marke aufnehmen. Nur zur Erinnerung: Derzeit notiert das Papier bei 15,40 Dollar.


Natürlich hängt die Entwicklung von Barrick Gold maßgeblich an der Entwicklung des Goldpreises. Dennoch: Die Aktien entwickeln erstmals seit Jahren wieder eine relative Stärke zu Gold. In den vergangenen Wochen haben Rücksetzer stets eine Kaufgelegenheit dargestellt. Investierte Anleger bleiben an Bord. Mutige nutzen den Rücksetzer zum Ausbau der Position.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Ein neues Tief

Der Goldpreis unter Druck, die Goldminen ebenfalls und natürlich auch Barrick Gold. Doch während Gold noch immer im Bereich von 1.330 Dollar notiert und damit in Schlagdistanz zu dem 2016er Hoch bei 1.366 Dollar fiel die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten auf ein neues zyklisches Tief. Solche … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Gut, aber …

Der (noch) weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold hat gestern nach Börsenschluss Zahlen für das abgelaufene Jahr vorgelegt. Mit dem Gewinn lag der Konzern über den Schätzungen der Analysten. Aber es gibt einen Wermutstropfen. Die Produktion soll weiter fallen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Eine unendliche Leidensgeschichte?

Keine Frage: Es gibt spaßigere Sachen als Aktionär von Barrick Gold zu sein. Obwohl der Goldpreis wieder deutlich über der Marke von 1.300 Dollar notiert, kommt die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten nicht in die Gänge und hängt in den Seilen wie einst George Foreman beim legendären Rumble in … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Im Soll, wenn auch knapp

Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold gab gestern nachbörslich seine vorläufigen Produktionszahlen für das abgelaufene Jahr bekannt. Dabei hat der Konzern die eigene Prognose getroffen – oder besser gesagt, den unteren Rand der eigenen Prognose. mehr