Ballard Power
- Michel Doepke - Redakteur

Ballard Power: Ist das der Durchbruch in Kalifornien?

Der US-Bundesstaat Kalifornien will in Zukunft verstärkt auf sauberere und effizientere Lastwagen und Busse setzen. Eine wichtige Rolle könnte dabei auch der Brennstoffzellen-Antrieb spielen. Ganz vorn dabei: Ballard Power. Die Brennstoffzellen des Unternehmens haben umfangreiche Prüfungen bestanden. Damit erhalten die Busse mit der Ballard-Technologie in Zukunft eine Vergünstigung vom Staat in Höhe von satten 300.000 Dollar.

Die Tests fanden im US-Forschungs- und Testzentrum von Altoona Bus statt, welche von der Federal Transit Administration evaluiert wurden. Dabei stattete Ballard Power Busse von El Dorado National aus. Reichweite: Über 260 Meilen, Betankungsdauer rund 20 Minuten.

Die Ruhe vor dem Sturm?

Rund um den Globus (in Kalifornien, in Norwegen oder auch in Südkorea) gewinnt der Wasserstoff in der Mobilität zunehmend an Bedeutung. Trotzdem fehlen Ballard Power seit Monaten die Impulse, für einen nachhaltigen Durchbruch der Technologie braucht es mehr. Investierte Anleger bleiben an Bord, Neueinsteiger sollten klare Kaufsignale abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Ballard Power: Nimmt der Zug jetzt wieder Fahrt auf?

Ballard Power hat einen Folgeauftrag von Porterbrook Leasing für ein Brennstoffzellen-Modul erhalten, welches in Großbritannien in einem Zug eingesetzt werden soll. Damit gewinnt das Brennstoffzellen-Thema bei Zügen spürbar an Dynamik. In Niedersachsen rollt seit diesem Jahr der erste mit … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Nel, Ballard Power und Co: Es brodelt gewaltig

Das Thema Wasserstoff findet gerade in der politischen Debatte hierzulande wenig bis gar keinen Platz. Dafür erkennen andere Länder und viele ausländische Automobil-Hersteller das immense Potenzial des Energieträgers. Polen zum Beispiel drängt in den Sektor vor, Parlamentarier sprechen vom Beginn … mehr