Ballard Power
- Michel Doepke - Redakteur

Ballard Power: Audi-Deal verlängert – die Brennstoffzelle lebt!

Audi 20100907

Zuletzt ist es um Brennstoffzellen-Werte wie Ballard Power sehr ruhig geworden. Schon fast zu ruhig – die Aktie drohte nach unten abzudrehen. Dank der Verlängerung eines Deals mit Audi konnte sich der Ballard-Power-Kurs allerdings zuletzt wieder vom Jahrestief nach oben absetzen. Reicht das für eine nachhaltige Trendwende?

2013 hatte Ballard und Audi das Programm HyMotion ins Leben gerufen. Dieses zunächst befristete Projekt wird nun um 3,5 Jahre bis zum August 2022 verlängert. Ballard taxiert den Gesamtwert des neuen Vertrages auf 62 bis 100 Millionen Dollar. Im Rahmen von HyMotion wird der Nischen-Palyer Brennstoffzellen-Stacks entwickeln und erneut das Systemdesign der Technologie unterstützen.

 Anstieg abverkauft

Im gestrigen Handel konnte die Ballard-Aktie zunächst ein zweistelliges Kursplus verbuchen. Dieser Anstieg wurde allerdings rasch abverkauft – zum Handelsschluss stand ein Kursgewinn von 6,3 Prozent zu Buche. In den kommenden Tagen wird sich zeigen, ob die Ballard-Bullen den Kurs nachhaltig nach oben treiben können. Fakt ist: Mit Audi setzt ein namhafter Automobilhersteller langfristig auf die Brennstoffzellen-Technologie. Ein positives Zeichen. Mit Ballard Power setzen spekulative Anleger auf den Durchbruch der Technologie in den kommenden Jahren.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Ballard Power: Nimmt der Zug jetzt wieder Fahrt auf?

Ballard Power hat einen Folgeauftrag von Porterbrook Leasing für ein Brennstoffzellen-Modul erhalten, welches in Großbritannien in einem Zug eingesetzt werden soll. Damit gewinnt das Brennstoffzellen-Thema bei Zügen spürbar an Dynamik. In Niedersachsen rollt seit diesem Jahr der erste mit … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Nel, Ballard Power und Co: Es brodelt gewaltig

Das Thema Wasserstoff findet gerade in der politischen Debatte hierzulande wenig bis gar keinen Platz. Dafür erkennen andere Länder und viele ausländische Automobil-Hersteller das immense Potenzial des Energieträgers. Polen zum Beispiel drängt in den Sektor vor, Parlamentarier sprechen vom Beginn … mehr