Lanxess
- Stefan Limmer - Redakteur

Aufbruch bei Lanxess: Neuer Vorstand kommt früher als gedacht

Früher als gedacht bekommt der Spezialchemiekonzern Lanxess einen neuen Vorstand. Matthias Zachert, derzeit Finanzchef von Merck wird bereits am 1. April sein neues Amt als Lanxess-Chef antreten.

Der genaue Zeitpunkt des Wechsels war nach dem überraschenden Ausscheiden des langjährigen Konzernlenkers Axel Heitmann Ende Februar noch offen. Bisher war immer Mitte Mai als Zeitpunkt genannt worden. Angesichts des bevorstehenden Wechsels verzichtet der Konzern in diesem Jahr auf die Bilanzpressekonferenz am 20. März. Zachert werde stattdessen am 8. Mai einen Ausblick für den weiteren Geschäftsverlauf geben.

Die Privatbank Berenberg bestätigte zuletzt die „Buy“-Einstufung mit einem Kursziel von 61,00 Euro. Auch wenn die Berufung von Matthias Zachert zum künftigen Chef des Konzerns den Kurs bereits kräftig Auftrieb gegeben hat, sieht Analyst Jaideep Pandya noch Potenzial. Er hält Lanxess für die nächste große Restrukturierungschance in Europa.

Dabeibleiben

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lanxess: Aktie nach Übernahme im Rallye-Modus

Der Spezialchemiekonzern Lanxess lässt die Krise der vergangenen Jahre weiter hinter sich. Nachdem die Kölner zuletzt vom Konzernumbau und einem Sparkurs profitiert hatten, wagt der jetzt seit etwas mehr als zwei Jahren an der Unternehmensspitze stehende Matthias Zachert eine Milliardenübernahme in … mehr