Apple
- Marion Schlegel - Redakteurin

Apple weiter auf der Erfolgsspur: Analysten vergeben neues Kauf-Votum

Die schweizerische Großbank UBS hat die Einstufung für Apple in einer ersten Reaktion auf die iWatch auf "Buy" mit einem Kursziel von 150 (aktueller Kurs: 126,32 Dollar) Dollar belassen. Das neue Produkt des Technologieunternehmens sei "schön aber kein Muss", schrieb Analyst Steven Milunovich in einer Studie vom Montag. Das treffe seine Erwartung. Langfristig könnte sich das aber ändern und im Reifeprozess könnte die Uhr ein unentbehrliches Internet-Werkzeug werden, so der Analyst. In der Produktreihe von Apple könnte dann die iWatch für sekundenlange Nutzung, das iPhone für die Minutenanwendung, das iPad für eine Stunde sowie der Mac für stundenlange Nutzung stehen - das ergebe einen perfekten Sinn. Zunächst sei die Nachfrageentwicklung aber unsicher, auch weil bisher Kinder noch nicht unbedingt eine iWatch forderten. Mit der Einstufung "Buy" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent über der von der UBS erwarteten Marktrendite liegt.

In China Nummer 1

Zuletzt gab es außerdem gute Nachrichten vom neuen iPhone 6 Berechnungen von Marktforschern zufolge hat das Unternehmen die Spitzenposition im riesigen chinesischen Smartphone-Markt erobert. Im vergangenen Quartal habe Apple in China 14,5 Millionen iPhones verkauft und damit einen Marktanteil von 14,7 Prozent erreicht, berichtete die Analysefirma IDC am Montag. Auf Platz zwei liege mit 13,7 Prozent Marktanteil der einheimische Senkrechtstarter Xiaomi.

Insgesamt sei der chinesische Smartphone-Markt mit einem Rückgang von gut vier Prozent auf 98,8 Millionen verkaufte Geräte erstmals seit sechs Jahren im Jahresvergleich geschrumpft. Die Marktforscher erklären das damit, dass inzwischen schon viele Menschen von einfachen Handys auf ein Smartphones umgestiegen sind und immer mehr Ersatzgeräte verkauft werden.

Weiter kaufenswert

Vor dem Hintergrund des schwachen Gesamtmarktes ist der starke Zuwachs bei Apple umso bemerkenswerter. Noch in diesem Jahr könnte China für Apple der wichtigste Absatzmarkt werden. Dank der anhaltenden China-Fantasie ergibt sich für auch für die Aktie weiteres Aufwärtspotenzial. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Kaufempfehlung für Apple und bestätigt das Kursziel von 145 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Jörg Prinz -
    Der Name der Uhr ist Applewatch

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Droht doch die große Enttäuschung?

An den Verkaufszahlen für die neuen iPhone-Modelle scheiden sich weiter die Geister. Nachdem Apple-Experte Ming-Chi Kuo den Kult-Konzern auf Kurs sieht, verweist die Deutsche Bank in einer aktuellen Analyse auf zu hohe Erwartungen. Die Prognose für das iPhone X sei mehr optimistisch als … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone-Verkäufe gut – jetzt Trading-Chance!

Verkauft sich das iPhone 8 doch nicht so schlecht, wie von manchen Analysten behauptet? Geht es nach dem Top-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bewertet der Markt die angelaufenen Verkäufe als „exzessiv schwach“ und das zu Unrecht. Die Apple-Aktie setzt derweil zur Erholung an, nachdem der … mehr