Apple
- Jochen Kauper - Redakteur

Apple-Aktie im Würgegriff: Carl Icahn baut sein Engagement aus

Die Aktie von Apple ist am Mittwoch gut in den Handel gestartet. Der Grund: Investor Carl Icahn hat seinen Anteil an Apple weiter erhöht. Sein Anteil in Apple belaufe sich mittlerweile auf mehr als drei Milliarden US-Dollar, hatte Apple-Aktionär Icahn zuvor über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt. Icahn ist berühmt dafür, Firmen mit aggressiven Kampagnen höhere Ausschüttungen abzuringen. Bereits Mitte August 2013 hatte er verkündet, dass er groß bei Apple eingestiegen sei. Neben der Anteilserhöhung durch Icahn stütze eine bestätigte Kaufempfehlung durch Goldman Sachs die Apple-Papiere, sagte ein Händler.

Halten

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Das Aus für Dialog – Eine Chance für Apple

Seit längerem ist bekannt, dass Apple seine Abhängigkeit von Lieferanten bei wichtigen Komponenten verringern will. Laut der japanischen Zeitung Nikkei will der Tech-Konzern ab nächstem Jahr die Chips für das Powermanagement des iPhones selbst entwickeln. Infolge dieses Medienberichtes brach die … mehr