Apple
- Jochen Kauper - Redakteur

Apple-Aktie im Würgegriff: Carl Icahn baut sein Engagement aus

Die Aktie von Apple ist am Mittwoch gut in den Handel gestartet. Der Grund: Investor Carl Icahn hat seinen Anteil an Apple weiter erhöht. Sein Anteil in Apple belaufe sich mittlerweile auf mehr als drei Milliarden US-Dollar, hatte Apple-Aktionär Icahn zuvor über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt. Icahn ist berühmt dafür, Firmen mit aggressiven Kampagnen höhere Ausschüttungen abzuringen. Bereits Mitte August 2013 hatte er verkündet, dass er groß bei Apple eingestiegen sei. Neben der Anteilserhöhung durch Icahn stütze eine bestätigte Kaufempfehlung durch Goldman Sachs die Apple-Papiere, sagte ein Händler.

Halten

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Droht doch die große Enttäuschung?

An den Verkaufszahlen für die neuen iPhone-Modelle scheiden sich weiter die Geister. Nachdem Apple-Experte Ming-Chi Kuo den Kult-Konzern auf Kurs sieht, verweist die Deutsche Bank in einer aktuellen Analyse auf zu hohe Erwartungen. Die Prognose für das iPhone X sei mehr optimistisch als … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone-Verkäufe gut – jetzt Trading-Chance!

Verkauft sich das iPhone 8 doch nicht so schlecht, wie von manchen Analysten behauptet? Geht es nach dem Top-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bewertet der Markt die angelaufenen Verkäufe als „exzessiv schwach“ und das zu Unrecht. Die Apple-Aktie setzt derweil zur Erholung an, nachdem der … mehr