Apple
- Jochen Kauper - Redakteur

Apple-Aktie im Würgegriff: Carl Icahn baut sein Engagement aus

Die Aktie von Apple ist am Mittwoch gut in den Handel gestartet. Der Grund: Investor Carl Icahn hat seinen Anteil an Apple weiter erhöht. Sein Anteil in Apple belaufe sich mittlerweile auf mehr als drei Milliarden US-Dollar, hatte Apple-Aktionär Icahn zuvor über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt. Icahn ist berühmt dafür, Firmen mit aggressiven Kampagnen höhere Ausschüttungen abzuringen. Bereits Mitte August 2013 hatte er verkündet, dass er groß bei Apple eingestiegen sei. Neben der Anteilserhöhung durch Icahn stütze eine bestätigte Kaufempfehlung durch Goldman Sachs die Apple-Papiere, sagte ein Händler.

Halten

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: AR-Brille das „Next Big Thing“?

Das iPhone entwickelte sich in den letzten zehn Jahren zum Erfolgsgaranten und formte Apple zum größten börsennotierten Konzern der Welt. Doch was kommt nach dem Kult-Smartphone? Geht es nach dem Staranalysten Gene Munster, wird es eine Augmented-Reality-Brille sein, die dem Kult-Konzern zu neuen … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Tim Cook will Nvidia und Tesla weichkochen

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Apple-CEO Tim Cook die Autopläne des Konzerns bestätigt. Fokussieren möchte sich die Firma aus Cupertino dabei auf autonome Systeme beziehungsweise Software. Vorbörslich zeigt sich die Apple-Aktie nach einem zweitägigen Kursrutsch deutlich … mehr