Apple
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Apple-CEO Tim Cook: “very, very bullish”

Nie hat ein Produkt die Welt mehr in ihrem Bann gehalten. 34.000 iPhones verkauft Apple jede Stunde. 74,4 Millionen iPhones wurden im Weihnachtsquartal insgesamt abgesetzt. Obwohl es viele Anzeichen für einen Sturm auf die Läden gab (etwa die idealo.de-Daten), hatten fast alle Analysten zu vorsichtig geschätzt. Der Gewinn je Aktie lag mit 3,1 Dollar sogar 16 Prozent über dem Konsenus. So eine große Überraschung war Apple zuletzt 2012 gelungen.

Android-User wechseln
Die große Frage ist: Geht der Run auf das iPhone weiter oder ebben die Nachholeffekte (Apple hat seinen Fans lange ein großes Display vorenthalten) ab. Zumindest Tim Cook gab sich im Analystencall extrem zuversichtlich: “Wir sind unglaublich bullish was das iPhone anbelangt”, so der Apple-Chef. Er verwies darauf, dass erst ein kleiner Teil aller Apple-User auf das iPhone 6 gewechselt ist. Zudem sei eine nie dagewesene Wechselbereitschaft von Android-Usern auf das Apple-System festzustellen. Auch sei das Feedback der bisherigen Kunden auf die neuen Apple-Produkte „great“, weswegen Cook wiederholt: „we’re very, very bullish“.

DER AKTIONÄR im DAF-Interview zu Apple:

 

 

Währungseffekte
Dennoch wundern sich einige Analysten wieso Apple nachdem Rekordquartal im laufenden Quartal einen 26- bis 30-prozentigen Umsatzrückgang erwartet – normal war bei Apple zuletzt eine saisonale Abschwächung von 15 bis 20 Prozent. Cook erklärte dies auch mit Währungseffekten, mit denen man zurechtkommen müsse. Auch würde sich die außerordentliche Dynamik des Vorjahres in Japan nicht wiederholen. Auch der Effekt des Starts in China ist dieses Jahr schwächer. Immerhin: Apple erwartet ein 20-prozentiges Wachstum gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr