Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple-Aktie: Noch jede Menge Platz noch oben

Die Aktie von Apple hat am Freitag um weitere 1,1 Prozent zugelegt und mit 614,13 Dollar auf einem neuen Jahreshoch geschlossen. Nicht nur aus charttechnischer Sicht eröffnet sich nun neues Kurspotenzial. Denn vor allem viele Großanleger sind trotz der jüngsten Rallye bei Apple nur unzureichend investiert.

Steigende Kurse, gute Aussichten und die Erwartung des neuen iPhone 6 – bei Apple läuft es wieder richtig rund. Das sehen auch viele Großanleger und greifen bei der Apple-Aktie wieder zu. In den vergangenen Monaten hatten sie sich vermehrt von dem Papier getrennt.

Aktie untergewichtet

In einer neuen Analyse kommt die US-Investmentbank Morgan Stanley zu dem Ergebnis, dass die Gewichtung von Apple bei Großinvestoren im ersten Quartal 2014 auf nur noch 2,0 Prozent zurückgegangen ist, im Schlussquartal 2013 waren es noch 0,2 Prozentpunkte mehr.

Großanleger hätten ihre Apple-Aktien zugunsten von anderen Technologietiteln wie Microsoft oder H-P verkauft. Jetzt könnte sich die Rotation wieder umkehren. Platz nach oben ist genug. Der durchschnittliche Investitionsgrad der Großanleger bei Apple liegt zwischen 1,6 und 4,5 Prozent.

Kursziel 550 Euro

„Die Top-100-Aktionäre von Apple sind signifikant untergewichtet“, sagt Morgan Stanley, „wir glauben das räumt dem Wert einiges an Kurspotenzial ein.“ Auch der AKTIONÄR erwartet weiter anziehende Notierungen bei Apple und empfiehlt die Aktie weiter zum Kauf. Das Kursziel liegt bei 750 Dollar oder umgerechnet 550 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: AR-Brille das „Next Big Thing“?

Das iPhone entwickelte sich in den letzten zehn Jahren zum Erfolgsgaranten und formte Apple zum größten börsennotierten Konzern der Welt. Doch was kommt nach dem Kult-Smartphone? Geht es nach dem Staranalysten Gene Munster, wird es eine Augmented-Reality-Brille sein, die dem Kult-Konzern zu neuen … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Tim Cook will Nvidia und Tesla weichkochen

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Apple-CEO Tim Cook die Autopläne des Konzerns bestätigt. Fokussieren möchte sich die Firma aus Cupertino dabei auf autonome Systeme beziehungsweise Software. Vorbörslich zeigt sich die Apple-Aktie nach einem zweitägigen Kursrutsch deutlich … mehr