Apple
- Michel Doepke - Volontär

Apple: Hat CEO Cook die Lösung für Millionen Diabetiker?

Mitte April berichtete CNBC, dass Apple an Sensoren für Diabetiker zur Blutzuckermessung arbeiten soll. Nun meldet der Nachrichtensender, dass CEO Tim Cook persönlich bereits die neue Technologie teste. In der dritten Generation der Apple Watch könne diese Funktion bereits enthalten sein. Der Kult-Konzern steht davor, einen neuen Milliardenmarkt zu erschließen.

Neue Sensor-Technologie

Insidern zufolge arbeite Apple schon länger an dieser neuartigen Technologie mit mindestens 30 Mitarbeitern. Seit Jahren forschen Pharmaunternehmen nach einer Lösung, wie der Blutzuckerspiegel im Blut ohne Stich in die Haut präzise gemessen werden kann. Es wäre die Lösung für Millionen von Diabetikern.

Den Titel „Volkskrankheit“ erhält Diabetes spätestens beim Blick auf die weltweite Prognose. Laut einer weiteren Statistik von der International Health Federation litten 2015 rund 415 Millionen Menschen an der Zuckerkrankheit. Bis 2040 soll die Anzahl auf sage und schreibe 642 Millionen Betroffene steigen.

Sollte Apple dieser Durchbruch gelingen, dürften die Apple-Watch-Verkäufe deutlich anziehen und somit die Abhängigkeit vom iPhone weiter reduziert werden. Auch wenn es Apple nicht schafft, die Diabetes-Sensoren zu entwickeln, bleibt die Aktie vom US-Konzern aber ein Must-have im Tech-Sektor. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Neueinsteiger bleiben vorerst an der Seitenlinie und warten einen größeren Kursrücksetzer ab.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: