Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: 500.000 iPhones pro Tag – Kursziel 777 Dollar

Morgen, am sogenannten „Black Friday“, dem Tag nach Thanksgiving, beginnt in den USA traditionell das Weihnachtsgeschäft. Auf vielen Wunschzetteln stehen Apple-Produkte ganz oben, allen voran das iPhone. Aber auch die iPad-Modelle werden unter zahlreichen Weihnachtsbäumen zu finden sein.

Volldampf in China

Um die Weihnachtswünsche befriedigen zu können, arbeitet der chinesische Zulieferer Foxconn mittlerweile rund um die Uhr. Täglich werden mittlerweile 500.000 Geräte des iPhone 5S zusammengebaut, so viele wie noch von keinem Vorgängermodell.

Für den Analysten Brian White von Cantor Fitzgerald ist die Sache klar: „Apple ist bestens positioniert, um vom diesjährigen Weihnachtsgeschäft zu profitieren.“ Er verweist auf die zahlreichen neu überarbeiteten Produkte zu denen neben dem iPhone 5S auch das das neue iPad Air und das neue iPad Mini zählen.

Verdienen Sie mit

Brian White untermauert seine Zuversicht, indem er an seinem Kursziel von 777 Dollar festhält. Gegenüber dem aktuellen Kurs entspricht dies einem Aufschlag von gut 40 Prozent. Auch die charttechnische Situation der Apple-Aktie hat sich zuletzt deutlich verbessert. DER AKTIONÄR rät: Einsteigen und mitverdienen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone 7 – Rekord oder Rohrkrepierer?

Rekordvorbestellungen vs. GfK-Studie und Analyst Ming-Chi Kuo: Wird das iPhone 7 für Apple ein Erfolg oder überwiegt am Ende die Ernüchterung? Die Medien überschlagen sich seit Wochen mit Hinweisen darauf, wie sich das neue iPhone schlägt. Fakt ist: Einiges spricht für aber auch gegen einen Erfolg. mehr