APHRIA
- Marion Schlegel - Redakteurin

Aphria stark nach top Zahlen: Gewinn +41% - folgen jetzt Canopy Growth und Aurora Cannabis?

Bei Aphria geht es in dieser Woche Schlag auf Schlag. Am Mittwoch sorgten Berichte für einen kräftigen Kursschub. Denen zufolge will sich Altria an dem in Kanada ansässigen Cannabis-Produzenten beteiligen. Altria stellt unter anderem Zigaretten der Marke Marlboro her. Zum Wochenschluss schließlich überzeugte Aphria mit starken Quartalszahlen.

Der Gewinn kletterte für den Berichtszeitraum von Juni bis August 2018 um 41 Prozent auf 21,2 Millionen Kandische Dollar oder neun kanadische Cent je Aktie. Vic Neufeld, Vorstandsvorsitzender von Aphria zeigt sich zuversichtlich: „Wir sind für die Zukunft gut positioniert, nicht nur für den Freizeitmarkt in Kanada, sondern auch für das anhaltende Wachstum auf dem Weltmarkt für medizinische Cannabisprodukte. Mit festen Liefervereinbarungen, einer beträchtlichen und gleichzeitig wachsenden Produktion, einem diversifizierten Portfolio, unseren bewährten Fähigkeiten in Produktentwicklung und Innovation sowie starken internationalen Allianzen, konzentriert sich Aphria darauf, nachhaltiges, langfristiges, profitables Wachstum zu generieren und die besten Möglichkeiten am weltweiten Cannabis-Markt zu nutzen.“

Aurora weiter hochspannend

Während die Aktie von Aphria in den vergangenen Tagen ordentlich zulegen konnte, konsolidierten hingegen zuletzt die Aktien von Canopy Growth und Aurora Cannabis. Insbesondere bei Aurora Cannabis könnte es aber auch schon bald weiter nach oben gehen. Zum einen soll noch bis Ende Oktober der Gang an die New York Stock Exchange (NYSE) über die Bühne gehen. Die Notierung soll unter dem US-Kürzel „ACB“ erfolgen (vgl. "Aurora Cannabis: Es ist offiziell!").  Zudem könnte es möglicherweise noch zum Abschluss eines Deals mit Coca-Cola kommen. Gerüchte diesbezüglich hatten die Aktie bereits im September deutlich steigen lassen. Im Vergleich zu vielen anderen Cannabis-Aktien ist der Wert aber noch immer moderart bewertet, weswegen Anleger ihre Gewinne laufen lassen sollten. Ein Stopp bei 6,50 Euro sichert nach unten ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 1 Kommentar

Cannabis-Aktie Aphria +50%: Das steckt dahinter

Die Achterbahnfahrt bei Aphria geht weiter. Nachdem Hindenburg Research mit Quintessential Capital Management (QCM) einen Short-Report auf den Cannabis-Player veröffentlicht hatte, ist das beschuldigte Unternehmen selbst in die Offensive gegangen. Am Donnerstag legten die Leerverkäufer mit einem … mehr