AURORA CANNABIS
- Michel Doepke - Redakteur

Aurora Cannabis: Es ist offiziell!

DER AKTIONÄR hat bereits über die Pläne eines Listings an der New York Stock Exchange (NYSE) von Aurora Cannabis berichtet. Nun liegt auch die offizielle Mitteilung vom Cannabis-Unternehmen vor, dass vor Ende Oktober das Uplisting erfolgen soll. Aurora Cannabis wird dann unter dem Ticker-Symbol "ACB" gehandelt. Charttechnisch befindet sich die Aktie derweil im Aufwind und trotzt dem schwachen Marktumfeld.

Positive Reaktion zu erwarten

Was ein Listing an der NYSE bewirken kann, hat die Kursexplosion von Tilray gezeigt, wenn auch bedingt durch einen geringen Freefloat und einer hohen Shortquote. Dass sich die Aktie von Aurora Cannabis abermals vervielfacht, geht gegen Null. Doch bei einem erfolgreichen Börsengang sollte die Aktie in Richtung Rekordhoch vorstoßen können.

Dabeibleiben

DER AKTIONÄR zählt Aurora Cannabis langfristig zu den besten Unternehmen im Cannabis-Sektor. Dennoch sollten nach dem impulsiven Kursanstieg Zukäufe vorerst zurückgestellt werden. Investierte Anleger geben jedoch kein Stück aus der Hand. Denn der Oktober bleibt heiß: Am 17. Oktober erfolgt die Legalisierung von Cannabis in Kanada und das Listing an der NYSE steht bevor.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: