Heidelberg Zement
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Fachleute: HeidelbergCement ist bestens gerüstet für zunächst 100 Euro

Focus Money verweist auf den Anteil von einem Viertel am Gesamtumsatz, den die HeidelbergCement AG in Nordamerika erlöst. Neue Aufträge und ein weiter starker Dollar wären gut für das deutsche Unternehmen, denn noch immer muss die Übernahme des italienischen Wettbewerbers Italcementi für 3,7 Milliarden Euro verarbeitet werden. Wegen dieses Firmenkaufs sank der Gewinn im dritten Quartal des laufenden Jahres auf 339 Millionen Euro. Das sind 29 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Nettoschulden zum 30. September stiegen auf 8,9 Milliarden Euro. Nun möchte der Vorstand sparen und die Verbindlichkeiten schnell senken.

 

Weltweit herrscht Bedarf, die Infrastruktur auf- und/oder auszubauen. Der weltweit zweitgrößte Hersteller von Zement und weltgrößte Produzent von Zusatzstoffen ist mit der Akquisition dafür bestens gerüstet. Die Ratingagenturen sind ebenfalls etwas zuversichtlicher: Für die jüngst begebene Anleihe stuften sie das Ausfall-Risiko um eine Stufe auf BBB- beziehungsweise Baa3 weniger groß ein. Die Aktie ist mit einem KGV von 15 für das nächste Jahr bewertet und bietet eine Dividendenrendite von 2,2 Prozent. Wenn der Vorstand die kostenbewusste Politik beibehält, dürfte der Kurs nach Ansicht von Focus Money mittelfristig auf 100 Euro steigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

HeidelbergCement: Der ersehnte Befreiungsschlag

Die Aktie von HeidelbergCement hinkt dem DAX in diesem Jahr bislang hinterher. Dank unerwartet starker Zahlen führt der Baustoffkonzern den deutschen Leitindex am Mittwoch aber deutlich an. Damit wächst die Zuversicht, dass Konzernchef Bernd Scheifele seine gesteckten Ziele doch noch erreichen kann. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

HeidelbergCement: Der Deal wird immer besser

Die Aktie von HeidelbergCement zählt in diesem Jahr bislang zu den schwächsten Werten im DAX. Am Donnerstag verliert die Aktie nach der jüngsten Erholung erneut an Boden. Inzwischen macht sich aber immer deutlicher bemerkbar, dass sich der Milliarden-Zukauf von Italcementi auszahlt. mehr