Alphabet
- Maximilian Völkl

Alphabet: Milliarden-Gewinne dank Google – Aktie vor Rekordhoch

Starke Quartalszahlen sorgen am Freitag dafür, dass die Alphabet-Aktie ihre Rallye fortsetzt. Seit dem Tief nach dem Brexit Ende Juni hat die Google-Mutter einen steilen Aufwärtstrend hingelegt. Inzwischen notiert der US-Titel nur noch knapp unterhalb des Rekordhochs bei 810,35 Dollar.

Vor allem kräftiges Wachstum bei Google hat der Konzernmutter Sprünge bei Umsatz und Gewinn beschert. Im vergangenen Quartal kletterten die Erlöse von Alphabet im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 21,5 Milliarden Dollar. Der Gewinn stieg um fast 25 Prozent auf rund 4,88 Milliarden Dollar. Die Erwartungen der Analysten wurden damit übertroffen. Bei Google gingen die Erlöse pro Klick zwar um sieben Prozent zurück, der Anstieg der Zahl bezahlter Klicks auf Werbeanzeigen um 29 Prozent machte dies aber mehr als weg.

Außer Google sorgten die anderen Bereiche allerdings weiterhin vor allem für hohe Kosten. Während der Umsatz mit 185 Millionen Dollar nach wie vor kaum ins Gewicht fällt, weitete sich der der Verlust von 660 auf 859 Millionen Dollar aus. Finanzchefin Ruth Porat bestätigte, dass der Großteil dieser sogenannten „anderen Wetten“ noch keinen Umsatz mache. Sie versicherte aber, dass Alphabet bei den Investitionen extrem diszipliniert sei. „Ein Langzeit-Fokus befreit uns nicht davon, die Kosten zu managen.“

Starke Aussichten

Die starken Zahlen dürften der Alphabet-Aktie Rückenwind verleihen. Dank des Zugpferds Google sollte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Der Titel bleibt attraktiv und ist mit einem KGV von 23 für das starke Wachstum auch noch nicht zu teuer. Anleger können noch zugreifen. Das nächste Ziel liegt beim Rekordhoch, oberhalb davon wäre der Weg frei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Google schießt gegen EU-Kommission

Mit der EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat Google eine ernstzunehmende Widersacherin gefunden. Die Wettbewerbshüter unterstellen Google seine marktbeherrschende Stellung bei Online-Shopping und -Werbung auszunutzen. So sollen eigene Dienste bevorzugt werden, damit Konkurrenten wie … mehr