Allianz
- Stefan Sommer - Volontär

Allianz-Aktie: Experte warnt

Das Niedrigzinsumfeld bereitet vielen Branchen sorgen. Aktuell befindet sich der Leitzins auf einen Rekordtief von 0,05 Prozent. Analyst Ed Houghton von US-Analysehaus Bernstein Research sieht vor allem Probleme für die Versicherer.

Houghton beleuchtete in einer Branchenstudie vom Montag mögliche Auswirkungen der niedrigen Zinsen und geldpolitischen Lockerungen der EZB auf Europas Versicherungskonzerne. Die Maßnahmen könnten Versicherer wie die Generali, Munich Re und Allianz noch stärker treffen, die ohnehin bereits unter dem Niedrigzinsumfeld litten. Der Analyst hat die Allianz auf „Market-Perform“ mit einem Kursziel von 135 Euro belassen.

 

Auf diese Marken kommt es an

Aus charttechnischer Sicht notiert die Allianz-Aktie aktuell über der Unterstützung bei 130 Euro. Sollte diese halten, wäre ein Angriff auf das 6-Jahres-Hoch bei 138,90 noch in diesem Jahr denkbar. Vorher muss die Aktie aber den Widerstand bei 133,55 Euro überwinden.

Allianz; Chart

Langfristig gut

Das aktuelle Niedrigzinsumfeld ist alles andere als ein leichtes Terrain für Versicherer. Die Allianz ist aber fundamental gut aufgestellt um auch diese Marktphase zu meistern. Langfristig dürfte der Wert daher weiter zulegen. Das Kursziel lautet nach wie vor 150 Euro. Anleger profitieren zudem von einer Dividendenrendite von über fünf Prozent. Bereits investierte Anleger sichern ihre Position mit einem Stopp bei 99 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Der neue Milliardenmarkt

Versichert ist jeder. Ob Haftpflicht-, KFZ-, oder Lebensversicherung: Die meisten Deutschen sind sogar überversichert. Doch in einem Bereich hat fast niemand eine Absicherung gegen den Ernstfall. Die Rede ist von Cyber-Versicherungen. Gerade für Unternehmen können im Schadensfall hohe Kosten … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Ist das die erwartete Milliardenübernahme?

Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte ist auf der Suche nach einem preiswerten Übernahmeziel. Dafür stehen bis zum Jahr 2019 drei Milliarden Euro zur Verfügung. Bisher gab es zahlreiche Gerüchte zu möglichen Firmen, die sich der Versicherungskonzern schnappen könnte. Der neueste Kandidat passt … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Ist die Allianz wirklich 200 Euro wert?

Die Aktie der Allianz verharrte zuletzt um 170,00 Euro. Neuen Schwung verleiht jetzt eine Studie der Commerzbank. Die Aktie legt heute stärker zu als der DAX und könnte somit auch den Rückstand gegenüber dem Leitindex seit Jahresbeginn ausgleichen. Seit Anfang 2017 stieg der DAX um 13 Prozent, … mehr