Allianz
- Andreas Deutsch - Redakteur

Allianz: So werden die Zahlen

Europas größter Versicherer Allianz ist voraussichtlich glimpflich durch die Hagelstürme im Sommer gekommen.

Nach Einschätzung von Analysten verdiente der Dax -Konzern im dritten Quartal unter dem Strich etwas mehr als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn dürfte zurückgegangen sein. Der nächste Sturmschaden ist seit Ende Oktober zwar schon absehbar. Dennoch sehen Analysten die Allianz auf Kurs zu ihrem Gewinnziel für 2013. Der Konzern will seine Quartalszahlen an diesem Freitag (8. November) vorlegen.

Weniger operativer Gewinn Die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten rechnen für die Monate Juli bis September im Schnitt mit einem Überschuss von knapp 1,4 Milliarden Euro, gut ein Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn dürfte mit 2,4 Milliarden Euro dagegen rund sechs Prozent geringer ausfallen. Für das laufende Jahr erwarten die Experten, dass die Allianz mit 9,7 Milliarden Euro das obere Ende ihrer angepeilten Gewinnspanne erreicht.

Angesichts der Milliardenschäden durch die Flutkatastrophe im Juni und die Hagelgewitter der vergangenen Monate kann die Allianz bei ihren deutschen Kunden möglicherweise höhere Prämien durchsetzen. Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück rechnet damit, dass die Prämien in der Gebäude- und der Kfz-Versicherung zum Jahreswechsel allgemein spürbar steigen.

Aktie ein Kauf

DER AKTIONÄR ist bullish für die Allianz. Der Titel ist mit einem 2014er-KGV von 9 historisch und im Branchenvergleich zu günstig bewertet. Das Kursziel lautet 160 Euro, der Stopp sollte bei 96 Euro gesetzt werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Darum sollte die Aktie weiter steigen

Die Aktie der Allianz hat in den vergangenen Tagen unter den zunehmenden Spannungen zwischen Nordkorea und den USA gelitten. Allerdings hat die Allianz bereits gestern wieder ordentlich Boden gutgemacht und relative Stärke gezeigt. Für die zweite Jahreshälfte sind die Aussichten positiv. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz kann 15-Jahres-Hoch nicht halten

Der wiederaufkeimende Konflikt zwischen Nordkorea und den USA lässt die Börsen heute weltweit abrutschen. Dem negativen Gesamtmarkt kann sich auch die Aktie der Allianz nicht entziehen. Das erst gestern erreichte neue 15-Jahres-Hoch bei 187,43 Euro konnte nicht gehalten werden. Fundamental ist … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: 2017 ist das Jahr der Superlative!

Für die Allianz ist die Übernahme der britischen Liverpool Victoria Friendly Society nicht der erhoffte Milliardendeal. Zwar sucht der Konzern weiter nach geeigneten Zielen. Aber Allianz-CEO Oliver Bäte sagte bei Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen auch: „Einfach nur Geld auf den Tisch legen, … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Das bringt der Einstieg bei LV=

Der ganz große Wurf ist der Einstieg beim britischen Versicherungsverein Liverpool Victoria Friendly Society (LV=) nicht. Allianz-CEO Oliver Bäte wird sich nach weiteren Übernahmezielen in der Sach- und Unfallversicherung umsehen. Strategisch macht die Beteiligung an der LV= jedoch Sinn. mehr