Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Kursziel angehoben

Die Credit Suisse hat das Kursziel für die Aktie der Allianz angesichts des Verkaufs der US-Tochter Fireman's Fund von 144 auf 149 Euro angehoben. Die Analysten passten ihre Gewinnschätzungen für 2015 und 2016 leicht an. Die Einstufung wurde hingegen nur auf "Neutral" belassen – andere Analysten sind positiver gestimmt.

So hat etwa die Commerzbank wegen des Fireman-Deals ihre Einstufung mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel lautet weiter 156 Euro. Analyst Frank Kopfinger erklärte, die Veräußerung sei Teil der im September angekündigten Restrukturierungsstrategie des Versicherers. Die Allianz könne damit die Kostenstruktur verbessern.

Kursziel 150 Euro

Indes hat die Investmentbank Equinet die DAX-Titel nach Ankündigung des Verkaufs des Fireman's-Fund-Geschäfts mit wohlhabenden Privatkunden auf "Accumulate" belassen. Den fairen Wert sieht Analyst Philipp Häßler bei 150 Euro. Diese positive Nachricht sollte seiner Ansicht nach die Profitabilität der US-Aktivitäten im Schaden-/Unfall-Segment steigern. Die Aktie von Europas größtem Versicherungskonzern sei nach wie vor attraktiv bewertet.

Ein echtes Schnäppchen

Auch DER AKTIONÄR rät weiterhin zum Kauf der Allianz-Aktie, die kurz vor dme Ausbruch über das bisherige Mehrjahreshoch bei 139,20 Euro steht. Das stark aufgestellte, gut geführte und hochprofitable Unternehmen ist an der Börse mit einem KGV von 9 und einem KBV von 1,0 derzeit günstig bewertet. Zudem glänzt die Aktie mit einer Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Das war‘s

Die Allianz hatte im Jahr 2001 viel vor: Mit dem Kauf der Dresdner Bank wollte der Versicherungskonzern ins Bankengeschäft einsteigen. Was daraus wurde, ist bekannt. Jetzt wurde mit dem Verkauf der Oldenburgischen Landesbank (OLB) das letzte Kapital geschlossen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX hat Schlagseite - was macht das Hebel-Depot?

Die Freude über ein neues Rekordhoch am deutschen Aktienmarkt ist längst verpufft. Der DAX konnte die Vorlage nicht nutzen und hat stattdessen in den altbewährten Konsolidierungsmodus umgeschaltet. Auch in Amerika ist nichts von Euphorie zu spüren: Die Tech-Aktien wie Apple oder Amazon haben sich … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Der neue Milliardenmarkt

Versichert ist jeder. Ob Haftpflicht-, KFZ-, oder Lebensversicherung: Die meisten Deutschen sind sogar überversichert. Doch in einem Bereich hat fast niemand eine Absicherung gegen den Ernstfall. Die Rede ist von Cyber-Versicherungen. Gerade für Unternehmen können im Schadensfall hohe Kosten … mehr