Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: JPMorgan rät zum Einstieg

Allianz Flaggen 20140408

Die Experten des US-Bankenriesen JPMorgan haben die Aktie der Allianz erneut näher unter die Lupe genommen. Ergebnis: Die Papiere des Versicherungsriesen bleiben ein Kauf. Dementsprechend wird der DAX-Titel weiterhin mit "Overweight" eingestuft. Das Kursziel wurde bei 152 Euro belassen. Analyst Michael Huttner erklärte im Rahmen seiner jüngsten Studie, das vorgeschlagene Lebensversicherungsreformgesetz sei für den Münchner Versicherer wahrscheinlich nur in geringem Maße negativ. So dürfte es seinen Berechnungen zufolge das operative Jahresergebnis des Konzerns nur um etwa 75 Millionen Euro verringern.
Aktie bleibt ein Kauf
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Allianz zuversichtlich gestimmt. Die DAX-Titel sind aktuell immer noch günstig bewertet und sind auch aus charttechnischer Sicht wieder sehr interessant. Die Papiere bleiben ein Kauf, der Stopp sollte bei 115 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Apple und Amazon sind Konkurrenten

Die Allianz hat zuletzt mit der Hypovereinsbank und der Banco Santander neue Kooperationen zum Vertrieb von Versicherungsprodukten geschlossen. Mit anderen Banken bestehen schon länger entsprechende Abkommen. Doch der Versicherer setzt verstärkt auch auf digitale Angebote: Denn mit ihrem … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Allianz: 170-Euro-Marke im Fokus

Der Rückkauf eigener Aktien, den die Allianz mit Bekanntgabe der Zahlen am vergangenen Freitag bekanntgab, verleiht dem Papier weiter Rückenwind. Positiv äußern sich auch die Analysten: Michael Huttner von JPMorgan hat sein Kursziel für die Aktie von 174 Euro auf 190 Euro erhöht. Seine Empfehlung … mehr