Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Spannung bei der Allianz: Gelingt heute der Ausbruch?

Bei der Allianz wird es wieder spannend: Die Aktie hat sich an das bisherige Mehrjahreshoch bei 151,50 Euro herangetastet. Gelingt der Sprung über diese Hürde, wäre der Weg nach oben zunächst bis 167 Euro – einem Zwischenhoch aus dem Jahre 2007 – frei. Rückenwind erhalten die DAX-Titel indes von einem positiven Analystenkommentar.

So hat die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für die Allianz-Anteile von 157 auf 163 Euro erhöht. Das Anlagevotum lautet nach wie vor "Buy". Analyst Peter Eliot verwies im Rahmen seiner jüngsten Studie darauf, dass der Versicherungskonzern solide Zahlen für das vierte Quartal 2014 vorgelegt hat. Kurzfristig sieht er gleich mehrere positive Treiber für die Gewinnentwicklung und auch langfristig stünden die Zeichen auf Wachstum. Hinsichtlich der Dividende sieht Eliot weiterhin noch Überraschungspotenzial.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR rät bei der immer noch günstig bewerteten Allianz-Aktie weiterhin zum Kauf. Wer noch nicht investiert ist, kann noch abwarten, ob der Ausbruch tatsächlich gelingt. Bereits investierte Anleger bleiben an Bord und belassen den Stoppkurs bei 119,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: THE Sky is the limit!

Im Geschäftsbericht zum vergangenen Jahr wagt die Allianz einen Ausblick: Während die Branche als Ganzes 2017 um vier bis fünf Prozent bei den Beitragseinnahmen zulegen soll, rechnet die Allianz selbst nur mit einer Stagnation beim Umsatz. Allerdings gingen die Erlöse 2016 noch zurück. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Digitalisierung trägt erste Früchte

Allianz CEO Oliver Bäte hat nicht nur den ersten Aktienrückkauf in der Unternehmensgeschichte auf den Weg gebracht: Der Vorstandsvorsitzende trimmt den Konzern auch immer mehr auf Digitalisierung. Die deutsche Tochter konnte von dem Trend im vergangenen Jahr besonders profitieren. Fiel der Umsatz … mehr