Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Barcalys rät zum Kauf

Die Experten der britischen Großbank haben den Versicherungssektor erneut näher unter die Lupe genommen. Dabei halten sie an ihrem positiven Votum für die Anteilscheine der Allianz weiter fest.

So hat Barclays-Analyst Andy Broadfield seine Einstufung für die Papiere der Allianz vor den Jahreszahlen auf "Overweight" belassen. Der Versicherer verfüge über eine hohe Solvabilität und hat zudem weiterhin Wachstumsambitionen. Er betonte allerdings, dass eine erfolgreiche Kommunikation der strategischen Kapitalverwendung notwendig sei, damit die Marktteilnehmer dies auch angemessen anerkennen werden.

Aktie bleibt ein Kauf

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Anteile des Münchner Versichrungsriesen zuversichtlich gestimmt. Die günstig bewerteten DAX-Titel bleiben ein klarer Kauf. Das Kursziel lautet nach wie vor 160 Euro, der Stoppkurs sollte bei 102 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Apple und Amazon sind Konkurrenten

Die Allianz hat zuletzt mit der Hypovereinsbank und der Banco Santander neue Kooperationen zum Vertrieb von Versicherungsprodukten geschlossen. Mit anderen Banken bestehen schon länger entsprechende Abkommen. Doch der Versicherer setzt verstärkt auch auf digitale Angebote: Denn mit ihrem … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Allianz: 170-Euro-Marke im Fokus

Der Rückkauf eigener Aktien, den die Allianz mit Bekanntgabe der Zahlen am vergangenen Freitag bekanntgab, verleiht dem Papier weiter Rückenwind. Positiv äußern sich auch die Analysten: Michael Huttner von JPMorgan hat sein Kursziel für die Aktie von 174 Euro auf 190 Euro erhöht. Seine Empfehlung … mehr