Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: 5 Fakten zur Dividende

Mit einer erwarteten Dividendenrendite von 5,6 Prozent zählt die Aktie der Allianz zu den attraktivsten DAX-Titeln für Dividendenjäger. DER AKTIONÄR zeigt auf, wie sich die Ausschüttungen beim Münchner Versicherungsriesen zuletzt entwickelt haben und welche Höhe für die kommenden Jahre erwartet wird.

5,6 Prozent Rendite
Am Freitag wird der DAX-Konzern seine Zahlen für das vierte Quartal und damit das Gesamtjahr bekannt geben. Dann dürften die Anleger auch erfahren, wie hoch die Dividendenerhöhung ausfallen wird. Analysten rechnen aktuell noch mit einer Ausschüttung in Höhe von 7,40 Euro je Aktie (Vorjahr: 6,85 Euro), woraus sich derzeit eine Rendite von satten 5,6 Prozent errechnet.

Beeindruckende Entwicklung
Mit einer Ausschüttung von 7,40 Euro je Anteil hätte sich die Dividende seit 2006, damals gab es noch 2,00 Euro pro Aktie, um 270 Prozent erhöht. Nur ein einziges Mal – im Zuge der Finanzkrise – wurde die Ausschüttung von 5,50 auf 3,50 Euro gekürzt. Von 2011 bis 2013 blieb sie lediglich konstant bei 4,50 Euro.

Die Aussichten
Im Rahmen ihrer Ende 2014 vorgestellten neuen Dividendenpolitik erklärte die Allianz: „Im Interesse der Dividendenkontinuität wird zudem angestrebt, die Dividende je Aktie mindestens auf dem Niveau des Vorjahres zu halten.“ Damit könnten Dividendenkürzungen – ähnlich wie es Konkurrent Munich Re bereits seit 1969 praktiziert – bald Geschichte sein. Zudem wurde gemeldet: „Darüber hinaus ist beabsichtigt, das für externes Wachstum vorgesehene und nicht ausgeschöpfte Budget alle drei Jahre zu evaluieren und an die Anteilseigner auszukehren. Eine erste Evaluierung soll Ende 2016 vorgenommen werden.“ Das bedeutet, dass es im Jahre 2017 eine zusätzlich zur regulären Dividende (hier werden 7,60 Euro pro Anteilschein erwartet) Sonderdividende geben könnte. Dann dürfte die Ausschüttung wohl im deutlich zweistelligen Bereich liegen.

Die Ausschüttungsquote
Gemäß der neuen Dividendenpolitik will die Allianz zudem zukünftig 50 Prozent des Jahresgewinns an die Anteilseigner ausschütten. Bis dato waren eher 40 Prozent angepeilt worden. Analysten rechnen für 2015 mit einem Ergebnis von rund 14,73 Euro je Aktie. Dementsprechend wird die Dividende auf knapp 7,40 Euro geschätzt.

Der nächste Zahltag
Die nächste Hauptversammlung der Allianz findet am 4. Mai statt. Am darauffolgenden Handelstag wird die Dividende ausgeschüttet an alle Anleger. Anleger, die in den Genuss der Ausschüttung kommen wollen, müssen die DAX-Titel zum Ende des Handelstages am 04.05. im Depot haben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Andreas Sprenger -
    Das läßt sich einfach berechnen: Gewinn / Aktie 2014 = 13,71 EUR => 50% Div = 6,85 EUR. Der Gewinn 2015 ist um keine 5% gestiegen. Wenn also der Gewinn / Aktie und damit die Dividende um 5% steigen sollte, resultiert eine Div. von 7,20 EUR, nicht 7,40. Und die Sonderdividende läßt sich auch berechen: Zum jetzigen Zeitpunkt sind noch 1,8 Mrd. des Budgets nicht investiert. Sollte in 2016 tatsächlich keine Investition mehr getätigt werden, würde das eine Dividende von rd. 4 EUR bedeuten. Damit läge die Gesamtrendite in 2017 für 2016 zwischen11 und 12 EUR.
  • Andreas Sprenger -
    Ich finde es nicht schwer zu rechnen: Letztes Jahr 6,85 EUr Dividende. Gewinn 2015 um grade mal 4% gestiegen
  • Frank Fedder -
    der chart sieht nicht gut aus

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz hat deutliches Potenzial

Die Allianz Aktie hat in der jüngsten Korrektur einige Federn lassen müssen. Die Aktie verlor mehr als der DAX: Aufs Jahr gesehen steht allerdings nur ein Minus von acht Prozent zu Buche. Der Leitindex büßte dagegen satte 15 Prozent ein. Nach dem Rücksetzer haben sich nun mehrere Analysten zu Wort … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Jetzt kaufen!

Die Allianz-Aktie hat sich in diesem Monat noch keine Freunde gemacht. Von 190 Euro aus fiel der Kurs zeitweise auf 172,50 Euro und damit auf den niedrigsten Stand seit Juni dieses Jahres. Dank erster Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen USA und China geht es auch mit dem Versicherer nach … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Wann kommt der Rebound?

Die Allianz-Aktie hat im Dezember deutlich schlechter abgeschnitten als der Gesamtmarkt. Der Abstand zu einer wichtigen Unterstützung lässt nicht mehr viel Luft für Kursverluste. Beim Analysehaus Kepler Chevreux sieht man die Situation eher gelassen. Das Kursziel lässt viel Platz nach oben. mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Allianz: Kommt ein massives Rückkaufprogramm?

Für Aktionäre des Versicherungskonzerns war die Adventszeit bislang wenig besinnlich. Seit dem ersten Advent vor gut zwei Wochen ging es fast zehn Prozent bergab. Nachdem die Aktie eine wichtige Unterstützung durchbrochen hat, droht nun ein noch tieferer Absturz. Hoffnung macht indes eine Studie … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Das schaut nicht gut aus!

Die Allianz-Aktie zählt in jüngster Zeit zu den schwächsten Werten im DAX, hat in wenigen Tagen acht Prozent an Wert verloren. Die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie konnte nicht im Ansatz Unterstützung bieten. Jetzt droht noch eine weitere wichtige Auffanglinie zu kippen. mehr