Alibaba
- Benedikt Kaufmann

Alibaba mit Q3-Zahlen – Plus 130 Prozent

Alibaba veröffentlichte am Mittwoch die aktuellen Quartalszahlen. Der E-Commerce Gigant übertraf die Erwartungen der Analysten deutlich. Der Gesamtumsatz stieg im Vorjahresvergleich um 55 Prozent auf 5,1 Milliarde Dollar. Auch der erzielte operative Gewinn wuchs auf 2,2 Milliarden Dollar.

Treibende Kraft der anhaltenden Profite bleibt das Kerngeschäft des E-Commerce. Bei einem Umsatz von 4,3 Milliarden Dollar wurde ein EBITDA von 2,6 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Das schwächelnde Wirtschaftswachstum im Reich der Mitte wirkt sich nicht auf die Konsumfreude der Chinesen aus. Monatlich 450 Millionen chinesische Shopper besuchen Alibabas Online-Marktplätze wie Tmall oder Taobao.

Cloud-Geschäft aussichtsreich

Seit ein paar Jahren versucht Alibaba auch neue Geschäftsbereiche zu erschließen. So versucht das Unternehmen im Zukunftsmarkt des Cloud-Computing Fuß zu fassen. Dass sich der Konzern dort auf einem guten Weg befindet, zeigen die Zahlen der Cloud-Sparte Aliyun. Der Web-Service erzielte ein Umsatzwachstum von 130% auf 224 Millionen Dollar gegenüber dem Vorjahresquartal. Zudem konnten die Verluste von 54 Millionen Dollar auf acht Millionen Dollar gesenkt werden. Grund des Erfolgs ist die um 108 Prozent auf 651.000 anwachsende Zahl der Aliyun Kunden.

Ähnlich wie Amazon Web Services, könnte die Cloud-Tochter Aliyun das neue Zugpferd Alibabas werden. Mittlerweile werden 35 Prozent aller chinesischen Webseiten über die Alibaba-Cloud gehostet. Und die Entwicklung des chinesischen Markts unterstützt die Wachstumsraten Aliyuns zusätzlich. In vier Jahren werden laut den Marktforschern von Bain & Company allein in China 20 Milliarden Dollar durch Cloud Computing umgesetzt. Dies bedeutet ein jährliches Wachstum von 40 Prozent.

Starke Perspektiven

Auch im schwierigen Umfeld liefert Alibabas Kerngeschäft starke Zahlen. Zudem könnte das Investment in Cloud-Computing bald profitabel werden. Der Aktionär empfiehlt Alibaba zum Kauf und setzt das Kursziel auf 110 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba: Gleich vier Hedgefonds steigen ein

DER AKTIONÄR empfahl seinen Lesern vor knapp zwei Jahren den Kauf von Alibaba-Aktien. Seitdem ist das Papier um 123 Prozent gestiegen. Doch nicht nur AKTIONÄR-Lesern gefällt die Alibaba-Aktie – auch Hedgefonds kaufen. Im zweiten Quartal 2017 sind gleich vier Hedgefonds eingestiegen. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba ist Offline

Damit Alibaba die Umsätze auch weiterhin um über 40 Prozent steigern kann, muss der Konzern schneller wachsen als der gesamte chinesische E-Commerce-Markt. Es dürfte folglich kaum möglich sein, allein durch Online-Shopping dieses Wachstum zu stützen. Ein neues Modell, das Online und Offline … mehr