ALIBABA GR.HLDG S...
- Jonas Groß - Volontär

Alibaba mit 50-Prozent-Gewinnsprung - Aktie jetzt kaufen?

Das chinesische Handelsunternehmen Alibaba hat am Donnerstag Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Der E-Commerce-Gigant konnte hierbei sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz die Markterwartungen übertreffen. Und das, obwohl die chinesische Wirtschaft derzeit mit rückläufigen Wachstumsraten zu kämpfen hat. Das starke Ergebnis dürfte für die Alibaba-Aktie den Blick wieder nach oben richten. Vorbörslich legte der Kurs deutlich zu.

Umsatz und Gewinn boomen

Alibabas Erlöse legten im vergangenen Quartal 32 Prozent auf 34,5 Milliarden Yuan (5,2 Milliarden Dollar) zu. Somit wurden die Analystenschätzungen, die bei 33,2 Milliarden Yuan lagen, übertroffen. Der Gewinn konnte sogar noch deutlicher gesteigert werden. Er verdoppelte sich auf 12,5 Milliarden Yuan und lag somit mehr als 20 Prozent über den Analystenschätzungen. Ein Treiber für die starke Entwicklung war vor allem der „Singles-Day“ im November. An diesem einen Tag standen Verkäufe über Alibabas Plattform im Wert von 14,3 Milliarden Dollar zu Buche – ein neuer Rekord. Das entsprach einem Plus von 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Bereich Cloud Computing kristallisiert sich als Wachstumstreiber heraus. Die Umsätze konnten in diesem Segment um 126 Prozent gesteigert werden. „Für Alibaba war das vergangene Quartal extrem stark. Es konnte mit 400 Millionen jährlich aktiven Käufern ein Meilenstein erreicht werden und die Vorherrschaft im mobilen Bereich fortgesetzt werden“, so Daniel Zhang, CEO von Alibaba.

Mobiler Bereich wächst rasant

Mehr als die Hälfte aller Verkäufe wurde über mobile Geräte getätigt. Die Umsätze im mobilen Bereich stiegen im Jahresvergleich um 192 Prozent. „Alibaba ist auf einem guten Weg mehr Käufer aus ländlichen Gegenden und kleineren Städten in China zu bekommen“, sagte Li Yujie, ein Analyst des RHB Research-Instituts Sdn in Hong Kong.

 

Noch Potenzial

Die Zahlen zeigen: Die Geschäfte laufen bei Alibaba weiter rund. Zugleich versucht das Unternehmen durch Beteiligungen neue Geschäftsfelder, fernab vom klassischen Handelsgeschäft, zu integrieren. Im Dezember wurde die Hongkonger Zeitung South China Morning Post übernommen und es wurde in den chinesischen Essenslieferdienst Ele.me investiert. DER AKTIONÄR hält die Aktie weiterhin für aussichtsreich. Das Kursziel liegt bei 80 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Capital-Experten: Alibaba jetzt kaufen

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf den japanische Mischkonzern Softbank, der Aktien des chinesischen Internet-Handelsunternehmens für mindestens 7,9 Milliarden Dollar verkauft hat, um den eigenen Kassenbestand zu verbessern. Damit senkte Softbank den Anteil eigenen Angaben zufolge von … mehr