ALPHA BANK
- Werner Sperber - Redakteur

Aktien-Profis: 80 Prozent Potenzial für die Alpha Bank

Die Spezialisten von Focus Money verweisen auf die Zahlen der Alpha Bank für das erste Quartal des laufenden Jahres. Griechenlands viertgrößte Bank wies „nur noch“ einen Verlust von 2,2 Millionen Euro aus. Im Gesamtjahr 2015 belief sich das Minus auf 533 Millionen Euro. Der Grund für die Verbesserung ist, die Alpha Bank stellt nicht mehr so viel Geld für ausfallgefährdete Kredite zurück: Im Jahresvergleich sanken diese Rückstellungen um 62 Prozent auf 255 Millionen Euro. Der Vorstand kündigte an, in diesem Jahr Kredite der griechischen Notenbank (ELA-Notfall-Hilfe, Emergency Liquidity Assistance) im Volumen von zwei Milliarden Euro durch niedriger verzinste Kredite der Europäischen Zentralbank (EZB) abzulösen. Auch deshalb dürfte die Alpha Bank in diesem Jahr 0,18 Euro je Aktie verdienen und im nächsten 0,31 Euro.

Die Analysten der US-Bank Morgan Stanley schätzen, die Renditen der Griechenland-Anleihen würden mittelfristig weiter sinken. Wenn das so sei, wären die griechischen Banken klar unterbewertet. Richard Deitz, Gründer und Präsident des im russischen Moskau ansässigen Hedge-Fonds VR Capital, erinnert an die Rettung der griechischen Banken im vergangenen Jahr und sagt, nun hätten die Finanzinstitute zu viel Geld. Deitz schätzt, die ersten Banken würden in etwa drei Jahren damit anfangen dieses Geld an die Aktionäre auszuzahlen.

Das Finanz-Dienstleistungsunternehmen Bloomberg betrachtete sich die Einschätzung der Analysten für die Aktien aus dem Europa-Index Stoxx-600 (Kaufen = 5 Punkte, Halten = 3 Punkte, Verkaufen = 1 Punkt). Dabei kam heraus, die Alpha Bank hat innerhalb ihrer entsprechenden Vergleichsgruppe mit 4,73 Punkten den besten Wert dieser Analysten-Ratschläge. Zudem ist die Alpha Bank unter den zehn Unternehmen aus dem Stoxx 600 mit den besten Bewertungen. Das höchste Kursziel, das die Analysten vergeben haben, beträgt vier Euro.

Die Spezialisten von Focus Money raten vor diesem Hintergrund zum Kauf der mit einem KBV von 0,34 und einem KGV von 7 für das nächste Jahr bewertete Aktie. Das Kursziel beträgt vier Euro. Der Stop-Loss sollte bei 1,64 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: