Airbus
- Marion Schlegel - Redakteurin

Airbus-Aktie vor dem großen Ausbruch? Analysten erhöhen Kursziele

Die Aktie des Flugzeugbauers Airbus hat zuletzt deutliche Zugewinne verzeichnen können. Mit einem Plus von mehr als fünf Prozent ist das Papier im Wochenvergleich der klar beste Wert im MDAX. Am Mittwoch verliert Airbus zwar leicht um 0,7 Prozent auf 49,41 Euro, zuletzt ist der Wert aber auch an den wichtigen Widerstand im Bereich von 50 Euro heran gelaufen. Gelingt Airbus nun der Sprung darüber, wäre dies ein klares positives charttechnisches Signal und der Weg offen in Richtung des Allzeithochs bei 57,31 Euro. DER AKTIONÄR rät, bei der Aktie mit einem Stopp bei 38 Euro investiert zu bleiben.


Großauftrag aus Südkorea
Zudem scheint Airbus einen weiteren Großauftrag aus Südkorea an Land gezogen zu haben. Die Fluggesellschaft Asiana Airlines will 25 Mittelstreckenjets in der langen Variante A321neo kaufen, wie Airbus nach der Unterzeichnung einer Absichtserklärung am Mittwoch in Toulouse mitteilte. Dank neuer Triebwerke soll die Maschine bis zu 20 Prozent weniger Kerosin verbrauchen als die herkömmliche Version A321. Laut Preisliste hat der Auftrag einen Gesamtwert von 3,1 Milliarden Dollar (2,75 Milliarden Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich. 


Kursziele angehoben
Positiv zur Aktie von Airbus haben sich zuletzt auch einige Analysten geäußert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Airbus von 49 auf 56 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die attraktive Bewertung basiere nun auf seinen Schätzungen für 2017, erklärte Analyst Christophe Menard. Auch wenn kurzfristig Turbulenzen drohten, sei die Aktie des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns langfristig ein Kauf.
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Airbus sogar von 59 auf 70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Euro-Schwäche und der Ölpreisverfall seien mit Blick auf die Quartalsberichtssaison europäischer Luftfahrtunternehmen mit die wichtigsten Themen, so Analyst Tristan Sanson in einer Branchenstudie vom Dienstag. Airbus und Zodiac sind seine bevorzugten Werte.


(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Airbus: Gewinn verdreifacht – jetzt zugreifen?

Trotz Belastungen von 1,3 Milliarden Euro durch die Probleme beim Militärtransporter A400M hat Airbus im abgelaufenen Jahr den Nettogewinn auf 2,9 Milliarden Euro fast verdreifacht – im Vorjahr lagen die Sonderbelastungen allerdings noch höher. Für die Anteilseigner zahlt sich die positive … mehr