Airbus Group
- Marion Schlegel - Redakteurin

Airbus-Aktie mit Mega-Ausbruch – neues Rekordhoch

Die Aktie von Airbus hatte sich bereits in den vergangenen Wochen mehrmals am Sprung über das im April dieses Jahres markierte Allzeithoch versucht, bislang war dies allerdings nicht gelungen. Am Mittwoch folgte schließlich der große Sprung nach oben. Bei 66,74 Euro wurde ein neuer Rekordstand erreicht und damit ein Kaufsignal generiert. Zuletzt haben auch einige Analysten das Papier näher unter die Lupe genommen. Die Meinung war dabei einhellig: kaufen.

Analysten heben den Daumen

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Airbus nach Zahlen von 66 auf 74 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Ergebnisse für das erste Halbjahr hätten sich als solide erwiesen, so Analyst Christophe Menard in einer Studie vom Mittwoch. Sie zeigten, dass der Flugzeugbauer auf einem guten Weg sei. Der Ausblick für 2016 erscheine mit Blick auf die Produktionsrate für den A330 nun sicherer.

Die NordLB hat das Kursziel für Airbus von 69 auf 75 Euro angehoben und die Einstufung ebenfalls auf "Kaufen" belassen. Der Flugzeugbauer habe mit seiner Halbjahresbilanz deutlich positiv überrascht, erklärte Analyst Wolfgang Donie. Der Ausblick sei konservativ. Mit dem Fortschreiten der Programme A350 und A320neo sinke darüber hinaus die Risikokomponente zunehmend.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Airbus nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Der Luft- und Raumfahrtkonzern habe auf bereinigter Basis beeindruckende Resultate vorgelegt, erläuterte Analyst Benjamin Fidler am Montag. Bei den Flugzeugmodellen A380 und A350 hätten sich die Kosten besser als gedacht entwickelt.

Profiteur vom Flugboom

Auch DER AKTIONÄR bestätigt seine Kaufempfehlung für die Aktie von Airbus. Mit dem jüngsten Kurssprung ist auch der charttechnische Ausbruch gelungen. Zudem dürfte Airbus von dem deutlich höheren Luftfahrtaufkommen in den kommenden Jahren profitieren. Schätzungen zufolge dürfte sich die Zahl der Flugzeuge in den nächsten 20 Jahren verdoppeln.

(Mit Material von dpa-AFX)


Unser Klassiker: "Das ist die Börse" von André Kostolany

Das ist die Börse

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Commerzbank verhilft Airbus zu massivem Kaufsignal

Die Aktie der Airbus Group kann im heutigen Handel kräftig zulegen. Denn dem Kurs hat nun endlich den hartnäckigen Widerstandsbereich bei 56,00 und 56,80 Euro überwinden können und damit ein neues Kaufsignal generiert. Rückenwind erhielten die MDAX-Titel dabei auch durch einen positiven der … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Airbus: Vollständiges Scheitern? Ach, woher!

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf einen Artikel von Spiegel Online, wonach die Bundeswehr erstmals über ein Scheitern des gesamten Rüstungsprojekts Transportflugzeug A400M diskutiere. Ein Sprecher von Airbus sagte der Presseagentur dpa: Ein solcher Schritt stehe in den Gesprächen mit … mehr